Das können Sie noch mit Mundspülung anstellen!

12. März 2018 - 11:09 Uhr

Video: Vier klassische Beauty-Mythen auf dem Prüfstand

In fast jedem Badezimmerschrank befindet sich auch eine Flasche mit Mundwasser, die weitaus mehr kann, als Sie vielleicht denken. Wir verraten Ihnen, auf welche Weise Sie Mundspülung ebenfalls benutzen können. Sie werden überrascht sein!

Schon Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Mundwasser erfunden und ist seither eine tolle Ergänzung zur Zahnpflege. Da Mundspülung eine desinfizierende Wirkung hat, wurde sie früher unter anderem bei Operationen verwendet. Sie enthält üblicherweise Stoffe wie Menthol, ätherische Öle, Alkohol und Fluorid, die Zungenbelag und Mundgeruch vorbeugen können. Bei uns erfahren Sie, was Sie noch alles mit Ihrer Mundspülung anstellen können - und dabei geht es nicht nur um einen frischen Atem!

Mundspülung als Deo-Ersatz

Mal wieder das Deo aufgebraucht und nicht sofort ein neues gekauft? Kein Problem! Geben Sie ein paar Tropfen Mundwasser auf einen Wattebausch und betupfen Sie damit Ihre Achseln. Direkt nach einer Rasur sollten Sie das Alternativ-Deo jedoch vermeiden, da es sonst auf der Haut brennen kann, besonders, wenn Alkohol enthalten ist.

Entfernen Sie Nagelpilz

Mit Ihrem Mundwasser können Sie Nagelpilz den Kampf ansagen. Füllen Sie eine Schüssel mit der Flüssigkeit, verdünnen Sie es gegebenenfalls mit Wasser und tauchen Sie Ihre Füße für eine halbe Stunde hinein. Danach fühlen sich die Füße frisch an und riechen auch noch gut!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mundwasser in die Toilette?

Zwar nicht die billigste Putz-Alternative, aber manchmal können wir es uns eben nicht aussuchen. Und es funktioniert tatsächlich! Geben Sie einen großzügige Menge Mundspülung in die Toilette, lassen Sie es kurz einwirken und schrubben Sie los!

So beseitigen Sie Müll-Gerüche

Wenn der Mülleimer mal wieder zum Himmel stinkt, können Sie es mal mit diesem einfachen Trick versuchen. Tränken Sie ein Blatt Papier in Mundspülung und legen Sie es auf den Boden Ihres Mülleimers, um die fiesen Gerüche zu übertönen.

Desinfizieren Sie Ihre Zahnbürste

Auf unseren Zahnbürsten sammeln sich gerne viele Bakterien. Deshalb sollten Sie Ihre Zahnbürste auch regelmäßig gegen eine neue eintauschen. Eine schnelle Lösung für zwischendurch jedoch ist es, die Bürste kopfüber in ein Glas mit Mundspülung zu tauchen und über Nacht dort stehen zu lassen. So wird eine Vielzahl der Bakterien abgetötet.

Sie interessieren sich für ähnliche Inhalte? Dann klicken Sie sich doch einmal durch unsere Video-Playlist. Viel Spaß!