2017 M11 9 - 15:54 Uhr

Herbstdepression adé! So werden Sie den Herbst-Blues wieder los

Nicht jeder freut sich auf den Herbst und die damit beginnenden kälteren Jahreszeiten. Viele kommen nicht um eine einsetzende Herbstdepression herum. Doch das ist kein Grund den Kopf hängen zu lassen! Was Ihnen durch die dunkleren Jahreszeiten helfen kann und was Sie darüber hinaus gegen den leidigen Herbst-Blues machen können, das verraten wir Ihnen in unserem Video.

Was ist eine Herbstdepression?

Die Tage werden immer kühler, morgens wird es erst um 8 Uhr hell und die Blätter fallen langsam von den Bäumen. Der Herbst ist da und damit bei vielen Menschen auch eine depressive Verstimmung. Eine sogenannte Saison Abhängige Depression (SAD) beginnt im Herbst und verschwindet erst dann wieder, wenn im Frühling die Tage wieder länger und heller werden. Die lichtarme Jahreszeit sorgt dafür, dass im Körper zu wenig Serotonin ausgeschüttet wird. Ein Mangel des sogenannten Glückshormons kann eine SAD auslösen.

Das sind die Anzeichen einer SAD:

  • gedrückte Stimmung
  • Antriebslosigkeit und Schlappheit
  • verlängerter Schlaf
  • vestärkter Appetit auf Süßes und Kohlenhydrate