Das große "CSI"-Triple Crossover

Das "CSI"-Triple Crossover in Miami, New York und Las Vegas

14. August 2012 - 10:28 Uhr

Die drei "CSI"-Hauptermittler lösen gemeinsam einen Fall!

Ob "CSI: Den Tätern auf der Spur", "CSI: Miami" oder "CSI: New York" - Die Original-Serie und ihre Ableger gehören zu den erfolgreichsten US-Crime-Serien weltweit. Im Mittelpunkt steht jeweils ein Ermittlerteam der Beweis- und Spurensicherung am Tatort, das mit Hilfe modernster Technik Mordfälle löst und die Täter überführt. Erstmalig begegnen sich nun die drei Hauptermittler aus Miami, New York und Las Vegas, gespielt von Laurence Fishburne, David Caruso und Gary Sinise, um gemeinsam einen spektakulären Fall zu lösen. RTL zeigt das dreiteilige "CSI"-Event am Donnerstag, 30.08., ab 20.15 Uhr.

Die packende Tätersuche beginnt in Miami ("CSI: Miami"; Folge: "Reise in die Angst", um 20.15 Uhr), wird in New York fortgesetzt ("CSI: New York"; Folge: "Reise in den Abgrund", um 21.15 Uhr) und endet in Las Vegas ("CSI: Den Tätern auf der Spur"; Folge: "Reise an das Ende der Moral", um 22.15 Uhr).

Von Miami nach Las Vegas über New York

Ein Amtshilfegesuch der Kollegen aus Miami um Horatio Cane (David Caruso) bringt den Tatort-Experten Dr. Ray Langston (Laurence Fishburne) von Las Vegas nach Miami. In den Everglades wurde das abgetrennte Bein einer jungen Frau gefunden. DNS-Tests stellen eine Verbindung zu einem Vermissten-Fall aus Las Vegas her. Hinweise deuten auf einen groß angelegten Menschenhändler-Ring. Das bringt Langston nach New York und somit zu Mac Taylor (Gary Sinise). Die Erkenntnisse aus seinen Aufenthalten in Miami und New York versetzen Langston schließlich in die Lage, in Las Vegas weiteren Spuren zu folgen. Doch seine Arbeit entwickelt sich zu einem Wettlauf gegen die Zeit…

Computergenerierte Kamerafahrten in den Körper, dramatische Rückblenden zum Tatgeschehen, modernste forensische Verfahren bei der Spurensuche und nicht zuletzt packende Action und Spannung zeichnen jede "CSI"-Folge aus. Dahinter steckt kein Geringerer als Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer ("Top Gun", "Armageddon"). Mit "CSI: Den Tätern auf der Spur" wurde das Genre im Jahr 2000 revolutioniert. Stylische Ermittler, die von todschicken Hightech-Kommandozentralen aus agieren und jeden noch so kniffligen Fall lösen.

Der Erfolg führte dazu, dass 2002 "CSI: Miami" und im Jahr 2004 "CSI: New York" folgten. Die Idee für ein Crossover zwischen allen drei "CSI"-Serien stammt übrigens von David Caruso, der den Horatio Caine in "CSI: Miami" spielt. Apropos: Am Dienstag, 28.08., um 20.15 Uhr, startet die zehnte und letzte Staffel von "CSI: Miami" bei RTL.