Mo | 19:05

Das erlebte Martin Walde im Afghanistan-Krieg

AWZ-Star Martin Walde
Martin Walde erlebte den Afghanistan-Krieg aus unmittelbarer Nähe mit.

Martin Walde reiste ins Krisengebiet

Vor fast genau zwei Jahren, im Oktober 2011, erlebte Schauspieler Martin Walde im Krieg in Afghanistan die bisher gefährlichste Zeit seines Lebens.

Martin Walde, der zurzeit als Fußballspieler Nick Zimmermann bei „Alles was zählt“ zu sehen ist, reiste als Mitglied einer Band durch die Krisengebiete von Kunduz, Kabul und Mazar-e-Scharif. "Das Orchester – Die Freibeuter der Klassik" war auf Konzertreise in Afghanistan und bescherte den dort stationierten Soldaten mit ihrer Musik eine Abwechslung zum gefährlichen Lagerleben am Rande des Krieges in der Wüstenlandschaft. Jetzt erzählt Martin Walde zum ersten Mal, was er dort erlebte.

"Wir hatten Todesangst!"

AWZ-Star Martin Walde
Martin Walde durchlebte in Afghanistan eine angstvolle Zeit.

Damals hatte Martin gerade seine Schauspielausbildung abgeschlossen und sang die zweite Stimme in "Das Orchester". "Wir waren insgesamt neun Tage in der Wüste unterwegs", berichtet er. "Teilweise waren wir nur wenige Kilometer von den nächsten Bomben entfernt und haben die Maschinengewehre aus nächster Nähe gehört." Auf dem Weg vom Flughafen zum Camp in Kunduz gab es dann eine lebensgefährliche Situation: "Ein weißer Pickup versperrte unserem Konvoi mitten auf einer Kreuzung den Weg. Uns war nicht klar, ob es ein Versehen oder ein Anschlag war. Wir hatten Todesangst. Erst nach langen Sekunden der Anspannung fuhr der Wagen zurück und ließ uns passieren."

Da das Camp in Kunduz einen Tag vorm Auftritt unter Beschuss stand, war die Stimmung beim Konzert eher mulmig. "Allen Soldaten steckten die Erlebnisse vom Vortag noch in den Knochen. Keiner ging so richtig mit. Erst hinterher erfuhren wir, dass die Kameraden noch unter dem Eindruck des soeben Erlebten standen und das erst verarbeiten mussten."

Auf der Konzertreise durch Afghanistan lernte Martin auch seinen späteren Manager Götz Elbertzhagen kennen, der sich die Band vor Ort anschaute. "Mein Ursprung ist eigentlich die Musik, aber so kam ich in seine Schauspielagentur." Es folgten erste Schauspieljobs, die schließlich zu Martins Engagement bei "Alles was zählt" führten.

Alles zu Alles was zählt

Ingo droht ein einsames Weihnachten

AWZ-Folge vom 14.12.2018

Ingo droht ein einsames Weihnachten