Konrad Adenauer unterschrieb 1949 das Gesetz

Das deutsche Grundgesetz feiert 70-jähriges Jubiläum

17. Mai 2019 - 14:58 Uhr

von RTL-Reporter Martin to Roxel

70 Jahre ist es her, dass der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer am 8. Mai 1949 das Grundgesetz unterschrieben hat. Am 23. Mai des gleichen Jahres tritt es dann offiziell in Kraft. Vier Jahre nach dem zweiten Weltkrieg, entstand das Gesetz vor dem Hintergrund die Demokratie vor inneren Feinden zu schützen. 

Das Grundgesetzt brachte Freiheit und Stabilität - und das gilt auch heute noch . 70 Jahre später – das Grundgesetzt als Erfolgsmodell.

Die Würde des Menschen ist unantastbar

RTL-Reporter Martin to Roxel
RTL-Reporter Martin to Roxel berichtet aus Berlin.

Die Würde des Menschen ist unantastbar, Artikel eins im Grundgesetz. Der Respekt vor Menschenrechte als höchstes Gut wird besonders betont. Alle Menschen sind gleich und haben die gleichen Rechte,  egal welche Religion, Hautfarbe oder Geschlecht sie haben. 

19 Artikel gibt es - vom Recht auf soziale Teilhabe, dem Recht auf faire Gerichtsverfahren bis hin zur Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Es regelt sozusagen das Zusammenleben von 80 Millionen Menschen mit ganz verschiedenen Eigenschaften – ermöglicht ihnen ein gesichertes Leben in Freiheit.

Das Grundgesetzt – ein Exportschlager

Unser Grundgesetz ist mittlerweile zum Vorbild für viele andere Nationen geworden. Ob Spanien, Portugal, viele Länder aus dem ehemaligen Ostblock, bis hin zu südamerikanischen Staaten wie Brasilien, haben Teile übernommen. Das deutsche Grundgesetzt gilt weltweit als Vorbild für die Absicherung von Grundrechten. Ein Exportschlager – Made in Germany.

70 Jahre Grundgesetz – ein Grund zum Feiern

 23.05.1949, Nordrhein-Westfalen, Bonn: Konrad Adenauer, damaliger Präsident des Parlamentarischen Rates, bei der Unterzeichnung des Grundgesetzes.
Konrad Adenauer unterschrieb das Gesetz
© dpa, sv_gr jai nwi

Es gibt immer noch so viele Länder in denen Menschen, nur wegen ihrer Meinung, im Gefängnis sitzen. Journalisten werden eingesperrt, Menschen wegen ihrer Religion verfolgt. Das alles gibt es in Deutschland nicht. Ich kann meine Meinung äußern, ich kann meine Religion ausüben - den lieben, den ich will - Freiheit nennt man das. Verdanken müssen wir das unseren Grundgesetz – ein Leben in Freiheit und Sicherheit.

70 Jahre Grundgesetzt – für uns Deutsche – ein Grund zum Feiern.