Baubeginn für "Bluehouse" rückt immer näher

Das wird Helgolands neueste Attraktion

Die Visualisierung zeigt einen Raum der geplanten Erlebnis-Ausstellung Bluehouse. Foto: -/studio klv/dpa/Handout
Die Visualisierung zeigt einen Raum der geplanten Erlebnis-Ausstellung Bluehouse. Foto: -/studio klv/dpa/Handout
© deutsche presse agentur

18. Januar 2021 - 7:47 Uhr

14 Millionen Euro Projekt auf Helgoland

Der Bau der Erlebnis-Ausstellung Bluehouse auf Helgoland soll noch in diesem Jahr beginnen. Im zweiten Halbjahr 2021 werde das bereits seit Ende 2014 geschlossene, ehemalige Aquarium auf der Hochseeinsel abgerissen, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. An der Stelle werde dann das 14 Millionen Euro teure Projekt "Bluehouse" gebaut.

Eröffnung vom "Bluehouse" frühestens im nächsten Jahr

ARCHIV - 05.08.2011, Schleswig-Holstein, Helgoland: Die Hochseeinsel Helgoland ist aus einem Flugzeug heraus zu sehen. (zu dpa «Vor 300 Jahren zerreißt Sturmflut Helgoland in zwei Teile») Foto: Marcus Brandt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die Nordseeinsel Helgoland aus der Vogelperspektive.
© dpa, Marcus Brandt, bra fpt bra lre let chc

Ende 2022 oder spätestens im Frühjahr 2023 soll der neue Besucher-Magnet dann öffnen. Interaktiv und multimedial will die Schau in vier Themenbereichen für Wissenschaft begeistern und die Bedeutung Helgolands für die Forschung erklären.

Quelle: DPA / RTL.de