RTL News>Alles Was Zaehlt>

Darum war für AWZ-Star Tijan Njie dieser "Alles was zählt"-Dreh der reinste Nervenkitzel

Mit Höhenangst aufs Hochhausdach

AWZ-Star Tijan Njie drehte am Abgrund

Dramatische Szenen mit Tijan Njie

Moritz begeht aus Verzweiflung eine drastische Tat: Er will von einem Hochhaus springen und sein Leben beenden. Er glaubt nicht mehr daran, dass noch rechtzeitig ein Spenderherz gefunden wird. Wie hat Schauspieler Tijan Njie den Dreh dieser dramatischen Szene erlebt?

Moritz will sich das Leben nehmen

Moritz steht auf dem Dach eines Hochhauses, wenige Zentimeter vom Abgrund entfernt. Durch einen Sprung in die Tiefe will der Herzkranke seinen Qualen ein Ende setzen. Spannende Szenen, die sich da in schwindelerregender Höhe abspielen. Für AWZ-Star Tijan Njie war es der reinste Nervenkitzel, denn er hat Höhenangst.

Als Tijan Njie vor dem Dreh von der Straße aus nach oben schaute, dachte er noch: "Ach, das geht ja eigentlich. So hoch ist es gar nicht." Aber als er die Treppen hochging, wurde ihm doch anders. "Ich habe mir immer eingeredet: 'Ist alles gut, ist alles gut'."

Die Angst war echt!

Von dem Stunt-Team, das ihn begleitet hatte, bekam Tijan Njie einen guten Tipp: "Man weiß, man ist da oben, aber man soll den Fokus nicht darauf legen." Und das hat Tijan beherzigt: einfach die Szene spielen, nicht an die Umgebung denken. Wie groß sein Herzklopfen aber dennoch war, erzählt der Schauspieler im Video.

Die dramatischen Szenen mit Moritz spielen sich in den AWZ-Folgen vom 19. und 20. Dezember 2018 ab, die ihr euch jetzt schon bei TV NOW anschauen könnt.

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge ( www.frnd.de ). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.