Vitali und Natalia Klitschko lassen sich scheiden

Warum trennen sich Paare nach über 20 Jahren? Was der Therapeut sagt

Warum trennt man sich nach Jahrzehnten? Paartherapeut klärt auf
01:44 min
Paartherapeut klärt auf
Warum trennt man sich nach Jahrzehnten?

30 weitere Videos

von Nikolai Henn

Alte Liebe rostet nicht? Von wegen! Lange galten sie als Traumpaar, jetzt haben Vitali Klitschko und seine Frau Natalia nach 26 Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Nur kurz zuvor gaben auch Schauspielerin Maria Furtwängler und Verleger Hubert Burda ihre Trennung bekannt – nach 30 gemeinsamen Ehejahren! Es scheint also keine Garantie zu sein, wenn Paare das verflixte siebte Jahr gemeinsam meistern. In Deutschland lässt sich etwa jedes vierte Ehepaar nach mehr als 20 Jahren scheiden – gerade dann, wenn die Kinder aus dem Haus sind.

Im Video erklärt Dr. Dirk Baumeier, Psychologe und Paartherapeut, warum es heute für Paare viel einfacher ist, auch noch später im Leben und nach vielen Beziehungsjahren getrennte Wege zu gehen.

Lese-Tipp: Diese Promis trennten sich nach jahrzehntelangen Ehen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Paartherapeut nennt drei Gründe für späte Trennung

Laut Dirk Baumeier gibt es aus psychologischer Sicht drei wesentliche Punkte, warum sich Langzeit-Ehepaare heutzutage viel häufiger trennen, als das noch vor einigen Jahren der Fall war.

„Der erste Punkt ist das wachsende Bedürfnis nach Autonomie", erklärt der Experte im Gespräch mit RTL. „Die Partner möchten sich, jeder für sich selbst, verwirklichen. Das geht auch noch in der zweiten Lebenshälfte oder sogar im letzten Lebensdrittel.“

Hinzu komme, dass Ehepartner heutzutage im Allgemeinen wirtschaftlich unabhängiger voneinander sind. Der Mann sei heute nicht mehr der Alleinverdiener in der Beziehung, das wiederum erleichtere Frauen die Trennung.

Der dritte wichtige Punkt sei ein Nachahmer-Effekt: „Je mehr Paare sich trennen, desto größer wird das Bedürfnis von Noch-nicht-Getrennten, diesen Menschen ebenfalls zu folgen." Wer im Freundes- oder Bekanntenkreis Beispiele von glücklich getrennten Langzeitpaaren kenne, traue sich auch selbst eher, den Schritt zu wagen. (dhe)

Lese-Tipp: Lebenslange Beziehungen: Geht das? Experten erklären, wie eine Ehe für immer hält