Daniela Katzenberger: So sehr litt sie unter dem Baby-Druck

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis
© BANG Showbiz

15. März 2021 - 9:30 Uhr

Daniela Katzenberger offenbart, wie sehr sie die ständigen Baby-Fragen mitnehmen.

Die Kult-Blondine und ihr Ehemann Lucas Cordalis ziehen gemeinsam ihr Wunschkind Sophia (5) groß. Obwohl sich das Paar eigentlich ein Geschwisterchen für ihre Tochter wünschte, wollte es mit der zweiten Schwangerschaft einfach nicht klappen. Obendrauf kam, dass sich Danielas Bauch zum öffentlichen Gesprächsthema entwickelte. Seit der Geburt von Sophia werde sie nicht mit Fragen über ein zweites Kind in Ruhe gelassen. "Das war der größte Fehler, dass ich überhaupt jemals gesagt habe, dass ich ein zweites Kind will", gesteht sie im Interview mit Frauke Ludowig.

Inzwischen haben die beiden mit ihrer Kinderplanung abgeschlossen. "Für uns ist es überhaupt kein Thema mehr", stellt die 34-Jährige klar. Schließlich hätten sie drei Jahre lang alles versucht, damit sie wieder schwanger werde. Lucas hoffte dabei auf einen Sohn, der seinem verstorbenen Vater Costa Cordalis eine große Freude bereitet hätte. "Ich hätt's mir für meinen Vater wirklich gewünscht, dass er einen kleinen Constantin auch in seinen Armen halten kann", offenbart der 53-Jährige.

Tatsächlich hat Daniela nicht nur positive Erinnerungen an ihre Schwangerschaft. "Ich hatte lange einen extremen Baby-Blues, den ich für die Kameras überspielen musste", enthüllt sie. "Das war wahnsinnig kräftezehrend." Rückblickend bezeichnet sie es als "brutale" Erfahrung, in der Öffentlichkeit schwanger gewesen zu sein.

BANG Showbiz