Klarer Schlussstrich

Daniela Katzenberger kann die Baby-Fragen nicht mehr hören: „War der größte Fehler"

16. März 2021 - 9:32 Uhr

Daniela Katzenberger zeigt sich emotional und ehrlich

Daniela Katzenberger (34) und Ehemann Lucas Cordalis (53) haben es lange probiert: noch ein Kind zeugen. Immer wieder machte Lucas deutlich, dass er von einem Geschwisterchen für Tochter Sophia (5) träumt, doch die Versuche waren vergebens. In einem emotionalen Interview mit Frauke Ludowig verrät das Ehepaar jetzt, welche großen Schwierigkeiten sich aus dieser Situation entwickelten.

Daniela Katzenberger: „Das war der größte Fehler"

Seit fast sechs Jahren werden Daniela und Lucas nach einem zweiten Kind gefragt. "Das war der größte Fehler, dass ich überhaupt jemals gesagt habe, dass ich ein zweites Kind will", reflektiert Daniela heute. Denn sie konnte schnell mit dem Thema abschließen, gab sich mit einer Tochter zufrieden. Anders verhielt es sich mit Freunden und Medien. Immer wieder musste sich Daniela erklären. Deswegen formuliert sie es jetzt ganz deutlich: "Für uns ist es überhaupt kein Thema mehr." Die Familienplanung ist abgeschlossen, Daniela glücklich damit.

Lucas Cordalis hätte sich einen Enkelsohn für Costa Cordalis gewünscht

Unterdessen ist Lucas anzumerken, dass er stärker unter den erfolglosen Versuchen litt. Am liebsten hätte er noch einen Jungen bekommen: "Ich hätt's mir für meinen Vater wirklich gewünscht, dass er einen kleinen Constantin auch in seinen Armen halten kann." Deswegen versuchte das Paar ganze drei Jahre lang ein zweites Kind zu zeugen.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Daniela Katzenberger will nicht mehr an ihre Schwangerschaft denken

Gegenüber Frauke kann Daniela offen und ehrlich sprechen und offenbart auch überraschende Gefühle bezüglich ihrer ersten Schwangerschaft. Sie gibt zu, dass sie an diese Zeit nur ungern zurückdenkt. Umstandsklamotten hat Daniela weggeschmissen, denn sie will die Schwangerschaftszeit für immer hinter sich lassen. Warum sich Daniela nach dem Vergessen sehnt, verrät Daniela im Video.

Auch interessant