3. August 2018 - 16:12 Uhr

Bei Daniela Katzenberger und ihrer Mutter hängt der Haussegen weiter schief

Da dachten wir gerade, dass Friede zwischen Daniela Katzenberger (31) und ihrer Mama Iris Klein (50) eingekehrt sei – immerhin hatte Iris ein Foto von sich mit Enkeltöchterchen Sophia (2) gepostet – doch weit gefehlt. Bei der Party von Mallorca-Makler Marcel Remus spricht die Katze Klartext zu Versöhnungs-Spekulationen. Wer dort sonst noch auf dem Roten Teppich unterwegs war, sehen Sie im Video.

Versöhnung an Weihnachten?

Auf die Frage, ob das gemeinsame Bild von Oma Iris und der kleinen Sophia denn nun die große Versöhnung zwischen Mama Iris und ihrer Tochter bedeutet, antwortet Daniela sehr klar: "Nee!" Fügt dann aber hinzu: "Also, nicht, weil ich total dagegen bin, aber weil ich überhaupt gar nichts davon wusste." Dass ihr Mann Lucas Cordalis (50) sich mit ihrer Mutter trifft, wusste sie allerdings schon. "Das war aber kein konspiratives Treffen", betont Lucas eilig, "meine Schwiegermutter hat mich angerufen und hat gesagt, seid ihr da, wir sind auf der Insel, treffen wir uns schnell? Das war für mich eine Selbstverständlichkeit."

Mit dem Schwiegersohn ist also alles gut, aber zwischen Mutter und Tochter hängt der Haussegen weiter schief. Ist denn ein Ende des Streits absehbar? "Vielleicht irgendwann. Richtung Weihnachten. Ich finde, Weihnachten ist immer eine schöne Zeit, sich zu vertragen", gibt sich Daniela diesbezüglich diplomatisch.