2018 ging der DSDS-Star bei einer Kreuzfahrt über Bord

Daniel Küblböcks 35. Geburtstag: Sein Schicksal bewegt noch immer

Vermisster Sänger Küblböck soll für tot erklärt werden
© dpa, Fredrik von Erichsen, fe awi sab kde

27. August 2020 - 5:11 Uhr

Für seine Fans bleibt Daniel unvergessen

Am 27. August 2020 könnte Daniel Küblböck seinen 35. Geburtstag feiern. Doch am 9. September 2018 stürzte der Sänger von Bord der AIDAluna ins Meer. Sein Leichnam wurde nie gefunden, Für seine vielen Fans wird Daniel, der als schillernder Paradiesvogel bei DSDS die Herzen eroberte und am Ende den dritten Platz belegte, unvergessen bleiben.

2018 verschwand Daniel von Bord der AIDAluna

Bis heute konnte nicht geklärt werden, was an diesem 9, September an Bord des Kreuzfahrtschiffes AIDAluna genau passiert ist. Daniel war vor der Küste Kanadas über Bord gegangen. Einen Tag nach seinem Verschwinden hatte die kanadische Küstenwache die Suche nach dem Vermissten eingestellt, denn die Chance, im 10 Grad kalten Wasser des Nordatlantiks zu überleben, war zu gering.

Die Ermittler und auch Daniels Vater gehen bis heute von einem Selbstmord aus. Auf Überwachungskameras ist zu sehen, wie eine Person über die Schiffsreling steigt. Dass es sich dabei wirklich um den Sänger handelt, konnte allerdings bis heute nie wirklich nachgewiesen werden.

Daniel Küblböck gemeinsam mit Alexander Klaws, der 2003 DSDS gewann, und der damals Zweitplatzierten Juliette Schoppmann.
Daniel Küblböck gemeinsam mit Alexander Klaws, der 2003 DSDS gewann, und der damals Zweitplatzierten Juliette Schoppmann.
© imago stock&people, imago

Daniel Küblböck soll jetzt für tot erklärt werden

Laut der "Passauer Neuen Presse" soll Daniel Küblböck zwei Jahren nach seinem Verschwinden offiziell für tot erklärt werden. Im Aufgebot des Passauer Amtsgerichtes, das der Zeitung vorliegt, heißt es: "Der Verschollene wird aufgefordert, sich bis spätestens 25.September 2020 beim Amtsgericht Passau (...) – Abteilung für Verschollenheitssachen zu melden, widrigenfalls er für tot erklärt werden kann." Berechtigt, einen solchen Antrag zu stellen, sind laut Verschollenheitsgesetz  Ehegatten, Lebenspartner, Eltern oder auch Kinder. Ob Daniels Vater Günther den Antrag gestellt hat, ist nicht bekannt.

Viele Fans von Daniel hoffen immer noch auf ein Wunder und klammern sich an jedes noch so kleine Indiz, dass er Sänger doch noch am Leben sein könnte. So glaubten sie zuletzt, dass sich auf Daniels Instagram-Profil wieder etwas getan habe und Bilder gelöscht worden seien. Die RTL-Recherche konnte das allerdings nicht bestätigen.

Was auch immer am 9. September 2018 passiert ist: Im Herzen seiner Fans bleibt Daniel lebendig und an seinem Ehrentag werden sie sicher besonders liebevoll an ihn denken.

Im Video: Zwei Jahre nach seinem Verschwinden soll Daniel für tot erklärt werden