Daniel Craig will Fortsetzung von 'Knives Out'

Daniel Craig
© BANG Showbiz

22. Januar 2020 - 14:30 Uhr

Daniel Craig wäre "hin und weg" über eine Fortsetzung von 'Knives Out'.

Drehbuchautor und Regisseur Rian Johnson verriet kürzlich, dass er bereits Ideen für einen weiteren Film habe.

Er erhoffe sich, dass aus dem Krimi-Blockbuster ein Franchise für die Filmgesellschaft Lionsgate wird. Diese Hoffnungen hegt anscheinend auch der 'James Bond'-Darsteller. Gegenüber 'Entertainment Weekly' erzählte er, dass er gerne wieder in seine Rolle als Privatdetektiv Benoit Blanc zurückkehren würde: "Sicher. Ich wäre hin und weg. Ich meine, ich würde alles für Rian machen. Wenn er etwas zu Papier bringt, mache ich mit. Natürlich mache ich mit. Warum auch nicht? Ich hatte total Spaß [den Film] zu machen." Der 'Spectre'-Star erklärte, wie wichtig es für ihn sei, sich am Set und beim Dreh wohlzufühlen: "Das ist jedes Mal mein Ziel, man will immer, dass es funktioniert, aber das ist leider sehr, sehr selten. Aber bei diesem Film hat es funktioniert, und ist das nicht total schön?" Auch der Filmproduzent Ram Bergman betonte, dass Daniel Craig gerne für einen zweiten Film zurückkehren würde: "Daniel hatte so viel Spaß daran, und er will weitermachen." Letzterer wird dieses Jahr ein letztes Mal in seiner Rolle als James Bond zu sehen sein - gute Bedingungen für einen zweiten Teil von 'Knives Out', denn dann bleibt vielleicht mehr Zeit für andere Projekte?

Es gab zwar bisher noch kein grünes Licht für eine Fortsetzung von Lionsgate, aber der Film konnte weltweit bereits 250 Millionen Dollar an den Kinokassen einspielen: eine gute Voraussetzung für ein Franchise. In 'Knives Out', der aktuell im Kino läuft, geht es um einen Detektiv (Daniel Craig), der den Mord an einem renommierten Krimiautor aufklären soll. Die Besetzung kann mit hochkarätigen Stars wie Jamie Lee Curtis, Chris Evans, Toni Collette und Ana de Armas aufwerten.

BANG Showbiz