Dance Dance Dance 2016: Bene Mayrs schaurig-schöne "Thriller"-Performance sorgt für Gänsehaut

Gänsehaut bei Benes "Thriller"-Show
Gänsehaut bei Benes "Thriller"-Show Dance Dance Dance 2016: Finale 00:09:02
00:00 | 00:09:02

Bene Mayr muss DAS Musikvideo nachtanzen

Wer kennt es nicht: Das legendäre Musikvideo zu Michael Jacksons "Thriller". Der Gedanke an die aufwendige Choreografie lässt sogar manchen Profitänzer vor Ehrfurcht erstarren. Auch "Dance Dance Dance"-Finalist Bene Mayr staunt nicht schlecht, als er erfährt, dass er den berühmten "Thriller"-Tanz performen soll. Doch von der ganzen Anspannung ist beim großen "Dance Dance Dance"-Finale überhaupt nichts mehr zu spüren. Mit coolen Jackson-Moves und einer Extraportion Grusel sorgt Bene bei der Jury für Gänsehaut und wird mit satten 29 Punkten belohnt.

Philipp Boy ist stolz: "Ich freue mich gerade mega für Bene"

Bei seinem letzten Soloauftritt gibt Profi-Sportler Bene Mayr noch einmal alles. Vor einer gruseligen Friedhof-Kulisse wird er zur Kreatur der Nacht und gibt mit roten Kontaktlinsen den Michael Jackson. Neben den typischen "Thriller"-Moves begeistert der "Dance Dance Dance"-Finalist vor allem auch mit seinem starken Ausdruck. Wie von dunklen Mächten besessen fegt Bene über die Bühne und wirkt wie ein waschechter Untoter – mit dem Unterschied, dass er sich keinesfalls wie einer bewegt. Obwohl Bene im Vorfeld großen Respekt vor der Nummer hatte, reiht er sich neben Tanzpartner Philipp Boy und DSDS-Ikone Menderes Bagci in die Riege der Michael-Jackson-Tänzer ein. Philipp ist stolz auf seinen Kumpel und den gelungenen Auftritt: "Ich freue mich gerade mega für Bene."

Cale Kalay: "Das war einfach der absolute Megawahnsinn"

Als der letzte Ton des Songs verklungen ist und die letzte Pose sitzt, ist auch Bene sichtlich erleichtert. Schließlich hat Philipp in der fünften Show von "Dance Dance Dance" volle 30 Punkte für seine Jackson-Performance eingeheimst. Doch als die Jury mit ihrer Bewertung loslegt, scheint auch Bene an der perfekten Punktzahl zu kratzen. So lobt Jurorin Sophia Thomalla den Finalisten nicht nur für seine tänzerischen Qualitäten, sondern auch für sein schauspielerisches Talent. "Das ist genau das Finalniveau, was ich mir hier wünsche", lobt sie. Auch Head-Choreograf Cale Kalay findet die Performance einfach schaurig-schön. "Ich hatte eine Gänsehaut von Anfang bis Ende. Das war einfach der absolute Megawahnsinn!" Von Sophia und Cale hat Bene damit schon mal 20 Punkte sicher. Fehlt nur noch das abschließende Urteil von DJ BoBo. Doch selbst der sonst eher kritische Juror findet Benes Auftritt einfach "außergewöhnlich" und belohnt seine Leistung mit neun Punkten.

Insgesamt darf "Dance Dance Dance"-Finalist Bene Mayr sich also über 29 Punkte freuen.

Alles zu Dance Dance Dance

Dance Dance Dance 2017: Finale

Luca & Prince Damien mit einer Michael-Jackson-Show

Dance Dance Dance: Die Tanzshow bei RTL

​"Dance Dance Dance" ging in die zweite Runde: 14 Prominente wagten sich auf die Tanzfläche und versuchten, bekannte Choreografien aus berühmten Musikvideos und Filmen möglichst originalgetreu nachzutanzen. Was bei Michael Jackson und Lady Gaga so einfach aussieht, ist in Wahrheit harte Arbeit und bedeutet wochenlanges Training. Dieser Herausforderung stellten sich sieben Promi-Teams und kämpften um den Titel "Dance Dance Dance"-Star 2017. Dabei waren die Schauspieler Christine Neubauer und Gedeon Burkhard, Ex-Fußball-Nationalspieler David Odonkor mit seiner Ehefrau Suzan Odonkor, die Sängerinnen Sandy Mölling und Bahar Kizil, die zwei Olympiateilnehmer im Kunstturnen Marcel Nguyen und Andreas Bretschneider, Moderatorin, Schauspielerin und Model Mirja du Mont und Schauspieler Jo Weil, DSDS-Gewinner Luca Hänni und Prince Damien sowie Model und Schauspieler Marc Eggers und Model Aminata Sanogo.

In der Jury gab es in der zweiten Staffel ein neues Gesicht: Moderatorin Ruth Moschner gesellte sich zu Sänger DJ BoBo und Helene Fischers "Dance Captain" Cale Kalay ans Jurypult. Die drei bewerteten die Leistungen der Promis und entschieden in jeder Ausgabe, wer eine Runde weiterkam. Moderiert wurde die Show wieder von Nazan Eckes und Jan Köppen.

Im großen Finale der zweiten Staffel setzen sich die beiden DSDS-Sieger Luca Hänni und Prince Damien durch: Sie konnten auf ganzer Linie überzeugen und wurden "Dance Dance Dance"-Star 2017. Den zweiten Platz belegten Bahar Kizil und Sandy Mölling vor David und Suzan Odonkor. Alle Infos zur Show sowie Highlights und Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "Dance Dance Dance" gibt es übrigens bei TV NOW.