Muttertag muss nicht ausfallen

So können wir Müttern trotz Corona eine Freude machen

10. Mai 2020 - 10:04 Uhr

Muttertag 2020 wird anders als sonst

Gemeinsames Frühstück am Sonntag, eine herzliche Umarmung bei einem langersehnten Besuch oder ein gemütlicher Nachmittag mit Familie und Freunden – all das wird in diesem Jahr nichts. Das noch immer geltende Kontaktverbot verhindert – trotz erster Lockerungen – die meisten persönlichen Muttertagsfeierlichkeiten. Wie vor allem Erwachsene ihrer eigenen Mama eine Freude machen können, zeigen wir im Video.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Möglichkeiten clever nutzen

Mittlerweile gibt es Lockerungen von den strengen Corona-Maßnahmen. Nachdem lange der Kontakt zu Personen aus anderen Haushalten gemieden werden sollte, dürfen sich jetzt Menschen aus zwei verschiedenen Haushalten treffen. Das schafft auch Entspannung für den Muttertag. Was genau aktuell trotz Corona erlaubt ist, können Sie hier nachlesen. 

Aber auch ohne persönlichen Kontakt können Sie Müttern in Ihrer Familie eine Freude machen. Per Videochat sind sogar Konferenzen mit mehreren Familienmitgliedern möglich. Wie die Videotelefonie funktioniert, erklären wir in diesem Artikel.

Videoplaylist: Alles, was Sie über das Coronavirus wissen sollten

TVNOW-Doku: Was wir aus der Corona-Krise lernen

Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen den Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind? Sehen Sie hierzu die TVNOW-Doku: "Was wir aus der Krise lernen".