Dallas: Bobby und John Ross geraten aneinander

01. März 2013 - 16:39 Uhr

John Ross macht seiner Cousine ein verlockendes Angebot

Bei "Dallas" am Dienstag, den 5. März, um 22.15 Uhr, verlangt Anns Ex-Mann Harris von Bobby eine Entschuldigung nach dessen Handgreiflichkeiten. Unterdessen vertraut Rebecca Elena ein Geheimnis an, das diese umgehend Christopher verrät. John Ross macht seiner Cousine Lucy ein verlockendes Angebot, wenn sie es schafft, ihren Vater auf seine und J.R.'s Seite zu ziehen. John Ross versucht immer noch, die Ölförderung auf Southfork möglich zu machen, da Vicente Cano ihm gedroht hat, die Ranch zu pfänden, wenn John Ross die Geschäftsvereinbarung zwischen ihm und J.R. nicht einhält.

JR hält sich derweil noch in Las Vegas auf - und so versucht John Ross seine Tante Lucy auf seine Seite zu ziehen, damit sie seinen Onkel Gary davon überzeugt, für die Bohrung auf Southfork zu stimmen. Christopher versucht noch einmal, Elena zurück zu gewinnen. Doch Elena teilt ihm mit, dass Rebecca schwanger ist und er wohl in der Verantwortung steht, mit seiner Ehefrau die Zukunft zu planen.

Bobby wird von Harris Ryland wegen Körperverletzung angezeigt. Bobbys Anwalt unterrichtet Bobby, dass Ryland lediglich eine Entschuldigung von ihm verlangt. Bobby trifft sich, wenn auch widerwillig, mit Ryland und bekommt von ihm einen Umschlag, in dem die Antwort auf Anns merkwürdiges Verhalten in der letzten Zeit zu finden ist. Bobby nimmt den Umschlag zwar an sich, verbrennt ihn aber im Beisein von Ann, nachdem er ihr gesagt hat, dass sie sich auf ihn verlassen und ihm vertrauen könne. Was Bobby nicht ahnt: Ein Geheimnis aus Anns Vergangenheit belastet sie immer noch.