Daisy Ridley: Der Druck war zu groß

© BANG Showbiz

3. Dezember 2019 - 17:00 Uhr

Daisy Ridley litt unter dem Druck, den sie sich machte - was auch zu gesundheitlichen Beschwerden führte.

Die 27-jährige Schauspielerin enthüllt nun, dass es eine Zeit während ihrer Karriere gab, in der sie sich einfach überarbeitet gefühlt habe. Ridley meint die Zeit rund um den Dreh und die Veröffentlichung von 'Star Wars: Die letzten Jedi' vor ungefähr zwei Jahren, wo sie mit von der Partie war. Ihr Körper fühlte sich wegen des Drucks, den sie sich machte, einfach "völlig kaputt" an. Die hübsche Brünette erzählte dem 'GQ'-Magazin: "Ich habe ein Bild von mir bei der Londoner Premiere gesehen und ich war so dünn und meine Haut war schrecklich... Mein Körper war einfach verrückt. Ich habe Tests gemacht und es stellte sich heraus, dass mein Körper keine Nährstoffe aufnahm. Ich war wie ein kleines Skelett und ich war einfach so müde. Ich wurde ein Geist." Daisy nahm sich schließlich ein halbes Jahr frei und genoss das entspannte Tempo des Alltags. "Ich musste nur zu Hause sein und mich ehrlich ausruhen. Nur in London zu sein, war so schön, nicht voll durchstarten zu müssen. Ich liebe es, meine Kleidung zu waschen - ich liebe es, die Wäsche zu waschen - aber wenn du tonnenweise arbeitest, musst du alles an einem Tag hinschmettern," berichtet die Hollywood-Schönheit.

BANG Showbiz