Dänemark will den Euro retten

12. Februar 2016 - 5:18 Uhr

Dänemark hat die Bewältigung der Euro-Schuldenkrise zum zentralen Ziel seiner EU-Ratspräsidentschaft erklärt. "Wir übernehmen die Präsidentschaft zu einem historisch schwierigen Zeitpunkt. Unsere Präsidentschaft erfolgt, ebenso wie die polnische, inmitten einer Krise", sagte Dänemarks Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt in Kopenhagen bei der Vorstellung des Programms für den sechsmonatigen EU-Vorsitz ihres Landes.

Die erst vor drei Monaten gewählte Regierungschefin hatte die Euro-Rettung bereits vorab zu ihrer Hauptaufgabe erklärt. Am kommenden Montag will sie in Brüssel mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy über die Schuldenkrise reden. Dänemark ist zwar Mitglied der Europäischen Union, gehört aber nicht zur Währungsunion.