Dänemark: 400 Zootiere suchen einen neuen Besitzer

10. September 2018 - 18:25 Uhr

"Munkholm Zoo" sucht neuen Besitzer

Wer hat sich als Kind nicht auch mal einen eigenen Zoo gewünscht? Dieser Traum kann jetzt tatsächlich wahr werden! Im dänischen Jütland steht nämlich der komplette "Munkholm Zoo" zum Verkauf. Und das sogar relativ günstig.

"Ich liebe diesen Ort und werde ihn mit Tränen in den Augen verlassen“

Der "Munkholm Zoo" nördlich von Kopenhagen ist das Lebenswerk von Benny Munkholm und seiner Frau Anneliese. Was als kleiner Bauernhof begann, entwickelte sich in den letzten 25 Jahren zu einem beliebten Tierpark, der jährlich 35.000 Besucher anlockt. 400 Tiere aus 80 verschiedenen Arten leben in dem Zoo, den vor allem Schulklassen gerne besuchen. "Ich liebe diesen Ort und werde ihn mit Tränen in den Augen verlassen", sagte Benny dem "Hamburger Abendblatt".

Das Ehepaar Munkholm ist in seiner Heimat sehr beliebt. Nicht zuletzt, weil es sich sozial sehr engagiert. In ihrem Wohnhaus ließen die beiden schon Jugendliche mit Drogenproblemen wohnen. Der Alltag und die Pflege der Tiere sollten ihnen neuen Rückhalt geben. Auch Tierpfleger in der Ausbildung und Praktikanten fanden dort bereits ihren Platz.

Doch warum gibt das Ehepaar den Zoo, in den es so viel Herzblut gesteckt hat, überhaupt auf? Der Grund sei Bennys Gesundheit. Er war an Krebs erkrankt. Obwohl der 62-Jährige als geheilt gilt, hat die Krankheit seine Sicht auf das Leben verändert. Das Paar möchte das Leben genießen, auch gerne mal verreisen. Mit 400 Tieren ist das nicht ohne weiteres möglich.

"Das ist ein Lebensstil, den man da kauft“

Deshalb soll der geliebte Zoo langsam an die nächste Generation weitergegeben werden – und das für gerade einmal 4,5 Millionen Kronen (circa 605.000 Euro). Das ist zwar viel Geld, aber ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass ein 450 Quadratmeter Wohnhaus, ein Besuchercafé und ein Spielplatz inklusive sind. Dass ein neues Leben mit Zoo auch tatsächlich funktioniert, hat uns bereits Familie Tweedy bewiesen, die in England ihren Traum vom eigenen Tierpark verwirklicht hat.

So ganz aufgeben möchte das Ehepaar den Zoo allerdings noch nicht. "Sie bleiben in der Nähe wohnen und haben versprochen, den neuen Eigentümern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen", sagte der Makler Poul Bech Sörensen dem "Hamburger Abendblatt". Ein gewisses landwirtschaftliches Geschick sollte man allerdings schon mitbringen. "Das ist ein Lebensstil, den man da kauft. Die Tiere müssen das ganze Jahr über versorgt werden." Es hätten sich schon einige Interessenten gemeldet. Doch der Zoo soll keinesfalls überstürzt verkauft werden. Das Paar möchte sich ganz genau überlegen, wem es sein geliebtes Lebenswerk übergeben möchte.