"CSI: Cyber": Deutschlandpremiere des Serienhits mit Patricia Arquette

03. September 2015 - 11:44 Uhr

Die neue "CSI"-Serie ab Dienstag, den 8. September um 21.15 Uhr

Auf der ganzen Welt hat eine neue Form von Schwerverbrechen Einzug gehalten: die Cyberkriminalität. Skrupellose Hackerangriffe oder dreiste Banking-Trojaner sorgen ganz aktuell für hitzige Diskussionen. Doch auch, wenn die Gefahr aus dem Netz beginnt in der virtuellen Welt beginnt, hat sie sehr schnell drastische und auch tödliche Auswirkungen auf das reale Leben. Das neue, spektakuläre Crime-Highlight "CSI: Cyber" hat genau diese Thematik im Fokus - ab dem 8. September 2015 immer dienstags um 21.15 Uhr bei RTL.

Das Team der Cyber Crime Division (v.l.) Raven Ramirez (Hayley Kiyoko), Daniel Krumitz (Charlie Koontz), Brody Nelson (Shad Moss), Simon Sifter (Peter MacNicol), Avery Ryan (Patricia Arquette) und Elijah Mundo (James Van Der Beek)
Die Cyber Crime Division des FBI unter Leitung von Avery Ryan (Patricia Arquette, 2.v.r.)
© RTL

"Oscar"- und "Golden Globe"-Preisträgerin Patricia Arquette ("Boyhood", "Medium - Nichts bleibt verborgen") spielt Special Agent Avery Ryan, die ein Team in der Cyber Crime Devision des FBI in Quantico (Virginia) leitet. Sie und ihre Leute ermitteln in den Tiefen des Internets, wo das Verbrechen nur einen Mausklick entfernt ist und im schlimmsten Fall sogar weltweite Krisen auslösen kann. Zum Beispiel im Fall des Mordes an einem hochrangigen Regierungsbeamten, dessen Rechnerdaten aus der Ferne gelöscht wurden oder im Fall einer Kindesentführung, bei der zur Ablenkung die Baby-Cam gehackt wurde. Die 13 Folgen der ersten Staffel versprechen Hochspannung und Dramatik vom Feinsten.

"Oscar"-Gewinnerin Patricia Arquette ist Special Agent Avery Ryan

Mit "CSI: Cyber" realisiert Schöpfer Anthony E. Zuiker den mittlerweile dritten Ableger der "CSI"-Reihe. Zuiker, der sich bereits seit langem mit den Hintergründen und Auswirkungen der Cyberkriminalität befasst, hat nun aus dieser explosiven Thematik einen eigenen Ableger gestaltet, bei dem die Macher in Sachen Besetzung mit hochkarätigen Namen nicht gegeizt haben:

"Oscar"-Gewinnerin Patricia Arquette spielt Special Agent Avery Ryan, die versierte Team-Leiterin der Einheit. Ihre Rolle ist dabei inspiriert von der Wirklichkeit: Als Vorlage für ihren Charakter dient die Expertin für Cyber-Psychologie und Sachbuchautorin Mary Aiken, die unter anderem als psychologische Beraterin für das European Cyber Crime Centre (EC3) bei Europol arbeitet.

Ryans Chef, Director Stavros Sifter, verkörpert von "Ally McBeal"-Star Peter MacNicol ("Numb3rs", "24"), muss als altgedienter FBI-Agent oftmals zwischen der Cyber-Division, dem FBI und der Regierung agieren und dabei die Wogen glätten. Zum Team gehören außerdem der selbsterklärte Action-Junkie, Kriegs-Forensiker und Analyse-Experte Elijah Mundo (James Van Der Beek, "Dawson Creek", "Apartment 23"), Technik-Genie und Ex-Hacker Brody Nelson (gespielt von Rapper Shad Moss alias Bow Wow, "The Fast and the Furious: Tokyo Drift", "Entourage"), der introvertierte und geniale Technik-Experte Daniel Krumitz (Charley Koontz, "Community"), sowie die junge Social-Media-Spezialistin Raven (Hayley Kiyoko, "Die Zauberer vom Waverly Place").

Um die Fans auf den neuen "CSI"-Ableger einzustimmen, wurde die Rolle der Cyber-Kriminalistin Avery Ryan bereits in einer Folge der 14. Staffel von "CSI: Vegas" eingeführt. In den USA produziert CBS bereits die zweite Staffel von "CSI: Cyber", in der zudem Ted Danson als D.B. Russell (aus "CSI: Vegas") zum Team stoßen wird.

Freuen Sie sich auf eine Serie, die vor Spannung und Dramatik knistert und die sofort süchtig macht! "CSI: Cyber" ab dem 8. September immer dienstags um 21.15 Uhr bei RTL.