2018 M10 30 - 12:23 Uhr

Schwere Vorwürfe gegen Ronaldo – Jetzt spricht der Superstar

Es ist nicht das erste Mal, dass Cristiano Ronaldo eine Vergewaltigung angelastet wird. Diesmal trat die Amerikanerin Kathryn Mayorga jedoch an die Öffentlichkeit und erstattete Anzeige gegen den Superstar.

Nun sprach Ronaldo in der aktuellen Ausgabe der "France Football" offen wie noch nie über die Vergewaltigungsvorwürfe und darüber, wie seine Familie damit umgeht und wie die Anschuldigungen sein Leben beeinflussen.

Ronaldo bekam Konsequenzen zu spüren

"Natürlich beeinflusst diese Geschichte mein Leben. Ich habe eine Lebensgefährtin, vier Kinder und eine Familie, der ich sehr nahe bin", erklärte der 33-Jährige. Diese Vorwürfe wären auch für seine Teamkollegen, die Fans und viele andere Menschen nicht belanglos – Reaktionen folgten prompt.

Kurz nach den Vorwürfen meldete sich der US-Sportartikelhersteller Nike zu Wort, mit dem Ronaldo einen rund 870 Millionen Euro schweren Werbevertrag abschloss, und sprach von tiefster Besorgnis. Der amerikanische Videospieleentwickler EA Sports strich den Juve-Star sogar vom Cover des Videospiels FIFA 19.

Ungewohnt intime Einblicke in seine Gefühlswelt

"Ich habe meiner Lebensgefährtin alles erklärt. Mein Sohn ist noch zu klein, um das zu verstehen. Am schlimmsten ist es für meine Mutter und meine Schwestern. Sie sind verblüfft und gleichzeitig sehr wütend. Dies ist das erste Mal, dass ich sie in diesem Zustand sehe."

Schier machtlos meldete sich der fünfmalige Weltfußballer via Twitter zu Wort und wies die Anschuldigungen zurück: "Vergewaltigung ist ein abscheuliches Verbrechen, das gegen alles geht, was ich bin und woran ich glaube."

"Die Wahrheit wird ans Licht kommen"

Nun hofft der portugisische Nationalspieler auf Richtigstellung und spricht zu seinen Kritikern:

"Stellen sie sich vor, was es bedeutet, jemand zu sein, über den gesagt wird, dass er ein Vergewaltiger ist. Ich weiß, wer ich bin und was ich getan habe. Die Wahrheit wird eines Tages ans Licht kommen. Und die Leute, die mich kritisieren oder mein Leben zu einem Zirkus machen, diese Menschen werden es sehen. Es wird dieser Tag kommen, wenn diese Leute meinen Namen auf den Titelseiten der Zeitungen setzen werden, um zu sagen, dass ich unschuldig bin."