Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Sie telefonieren fast täglich

Cristiano Ronaldo: Einer seiner besten Freunde ist ein Käfig-Kämpfer

Portugals Cristiano Ronaldo
Portugals Cristiano Ronaldo
© imago images/TT, Janerik Henriksson/TT via www.imago-images.de, www.imago-images.de

06. März 2021 - 14:11 Uhr

CR7 teilt mit ihm Sorgen über seinen Sohn

Auf dem Fußballplatz kennt Cristiano Ronaldo keine Freunde. Aber fernab des Feldes hat auch der Superstar Vertraute. Freunde, die nicht gegen den Ball kicken. Dass allerdings ein Käfig-Kämpfer ein dicker Kumpel von CR7 ist, scheint bei den ungleichen Sportlern auf den ersten Blick eine Überraschung: Ex-UFC-Star Khabib Nurmagomedov zählt zum engen Ronaldo-Freundeskreis. Der Russe und CR7 telefonieren sogar fast täglich, wie der 32-Jährige verrät. Und dabei wird nicht nur über den Sport gequatscht.

CR7: Sorgen um Fußball-Zukunft seines Sohns

"Wir sprechen sehr viel miteinander, fast täglich", erzählte Nurmagomedov seinem Landsmann und YouTuber KraSava. Und dabei steht nicht nur Ronaldos Karriere bei Juventus Turin im Mittelpunkt der Gespräche, sondern die Familie. Der CR7-Kumpel plauderte aus: "Ronaldo wünscht sich, dass sein Sohn sein Nachfolger wird."

Allerdings scheint der Portugiese leichte Zweifel daran zu haben, dass Cristiano jr. auch den "gleichen Hunger, den gleichen Willen verspüre" wie sein so erfolgreicher Papa. Mit gerade einmal zehn Jahren bleibt dem Ronaldo-Sprössling ja aber auch noch etwas Zeit, um in die Fußstapfen vom Juve-Star zu treten.

"Schwierig, die richtige Motivation zu finden"

Offenbar scheint ein Gedanke des 36-Jährigen aber zu sein, dass es seinem Sohn durch den Millionärs-Papa an nichts fehlt. Und er genau deshalb nicht nach mehr strebt. "Als Ronaldo ein Kind war, war sein größter Traum ein einfaches Paar Fußballschuhe. Aber sein Sohn hat alles. Und wenn du alles hast, ist es sehr schwierig, die richtige Motivation zu finden", so Nurmagomedov, der seine Kariere im Oktober 2020 beendete, nachdem er bei UFC 254 in Abu Dhabi gegen Justin Gaethje gewann und somit als ungeschlagener Champion das Octagon verlassen konnte.

Als er Ende 2020 in Dubai als "Spieler des Jahrhunderts" ausgezeichnet wurde, erklärte Ronaldo selbst, dass er manchmal sehr streng zu seinem ältesten Sohn sei: "Ich bin manchmal hart zu ihm, weil er Cola und Fanta trinkt. Ich bin sauer und streite mit ihm, wenn er Chips, Pommes und all das Zeug isst. Er weiß, dass ich das nicht mag." Bei seinem Käfig-Kämpfer-Kumpel kann CR7 dann Luft ablassen.

Nurmagomedov über CR7-Karriere: Weitere zwei, drei Jahre

Wie lange er und Millionen von Fans seinen Freund noch spielen sehen werden, weiß Nurmagomedov nicht. Aber er ist optimistisch, dass damit so schnell noch nicht Schluss ist: "Er hat 30 Titel gewonnen, ist der beste Torschütze aller Zeiten. Ich denke, er wird noch zwei oder drei Saisons spielen."

Mehr zu Cristiano Ronaldo

Auch interessant