Seb und Hamilton ein Pulverfass

Coulthard rät Mercedes von Vettel-Verpflichtung ab

David Coulthard
David Coulthard
© imago/Action Plus, Stephen Blackberry, imago sportfotodienst

16. Mai 2020 - 14:38 Uhr

Coulthard mit Bauschmerzen

Sebastian Vettel und Mercedes? Für viele deutsche Formel-1-Fans wäre es nach dem Ende seiner Ära bei Ferrari die Traumpaarung schlechthin. Bei David Coulthard, F1-Vize-Weltmeister von 2001, löst ein solches Szenario eher Bauchschmerzen aus. Vettel neben Lewis Hamilton in einem Team? Das wird nicht gut gehen! Meint der Schotte.

Vettel wäre ein Störfaktor

"Ich denke, das wäre ein Fehler von Mercedes. Mit Lewis haben sie jemanden, der Grands Prix und Meisterschaften gewinnen kann. Seb zu holen, damit Lewis noch einmal besser wird. Das wäre sehr schwierig", sagte Coulthard, der vierzehn Jahre in der Königsklasse gefahren ist, im Interview mit Sportsmail. Für Mercedes hätte ein solches Fahrerduo mehr Nach- als Vorteile.

"Ich denke nicht, dass Hamilton einen viermaligen Weltmeister neben sich braucht, um seine beste Leistung abzurufen. Ich denke, Vettel könnte im Team eher ein Störfaktor sein", sagt Coulthard. "Die Geschichte zeigt, dass es nur Probleme gibt, wenn man zwei starke Persönlichkeiten in einem Team hat." Das habe man an der Paarung Hamilton und Nico Rosberg gesehen. Ein schlechtes Omen.