Fesch mit Blattschmuck

Passend zum Oktoberfest: Hirsch verirrt sich in Dirndl-Laden

In Italien stattete dieser Hirsch einer Verkäuferin einen Besuch im Dirndl-Laden ab.
In Italien stattete dieser Hirsch einer Verkäuferin einen Besuch im Dirndl-Laden ab.
© facebook.com/Questura di Belluno

02. Oktober 2019 - 6:41 Uhr

Plötzlich stand er da

Ja mei, der ist ja fesch! Prächtiges Geweih, Blatt-Schmuck auf dem Kopf - in dem Aufzug schlich sich ein junger Hirsch in ein Dirndl-Geschäft im italienischen Cortina d'Ampezzo. Die Verkäuferin, die gerade mit Dekorationsarbeiten beschäftigt war, kam mit einem Schreck davon.

Tierärzte betäubten das Tier

Ganze 200 Kilo soll der Überraschungs-Besucher auf die Waage gebracht haben, das berichtete die "Kronenzeitung" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur "ANSA". Tierärzte hätten den Hirsch betäubt, um ihn wieder in die Wildnis zu bringen, heißt es. Um ihn zu bergen, sei ein ganzer Platz abgesperrt worden. "Alles hat sich bestens gelöst, dank des schnellen Eingreifens der Polizei", wird Bürgermeister Gianpietro Ghedina zitiert. Ende gut, alles gut. Und wer weiß - vielleicht sehen wir den modebewussten Hirsch ja dann beim Oktoberfest wieder.