Coronavirus: Ministerium sieht aktuell geringes Risiko

Laboruntersuchungen zur Abklärung des Coronavirus vorgenommen. Foto: Hans Punz/APA/dpa/Archiv
© deutsche presse agentur

25. Februar 2020 - 11:50 Uhr

Aus Sicht des Thüringer Gesundheitsministeriums ist das Risiko, sich in Thüringen mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken, aktuell gering. Es sei derzeit sehr unwahrscheinlich, im Freistaat oder allgemein in Deutschland auf Menschen zu treffen, die infiziert seien, teilte das Ministerium mit. Es verweist aber auch darauf, dass die aktuelle globale Entwicklung nahelege, dass es auch in Deutschland möglicherweise zu einer Ausbreitung des Virus kommen könne.

Seit Ende Januar hat Staatssekretärin Ines Feierabend Experten aus der Gesundheitsabteilung des Ministeriums, aus dem Landesamt für Verbraucherschutz und dem Landesverwaltungsamt in einem Koordinierungsstab versammelt. Darin werden Maßnahmen rund um das Virus Sars-CoV-2 auf Landesebene vorbereitet. Zuvor hatten Zeitungen der Funke-Mediengruppe am Dienstag über den Koordinierungsstab berichtet.

Das ursprünglich in China ausgebrochene Virus kann bei Infizierten die Lungenkrankheit Covid-19 verursachen.

Quelle: DPA