Die Corona-Krise

CORONAVIRUS-LIVETICKER - Österreich geht ab Dienstag in Teil-Lockdown

31. Oktober 2020 - 20:28 Uhr

Sebastian Kurz: "Notwendig, um Überlastung zu verhindern"

Österreich folgt dem deutschen Beispiel und geht im November ebenfalls in einen Teil-Lockdown. Kanzler Sebastian Kurz verkündete am Samstag landesweite Ausgangsbeschränkungen, die weiter gehen als die deutschen Regelungen, und Schließungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie in der Gastronomie- und der Tourismus-Branche. "Es ist notwendig, diesen Schritt zu setzen, um eine Überlastung der Intensivmedizin zu verhindern", sagte Kurz. Mehr dazu lesen Sie im Corona-Ticker.

Im Kampf gegen die Infektionswelle wird im November auch das öffentliche Leben in Deutschland drastisch eingeschränkt – wie genau sehen Sie im Video.

  • 10/31/20 8:50 PM
    Rasant steigende Corona-Zahlen in Italien: Vertrauen in Conte sinkt
    Seit Oktober steigen die Corona-Zahlen in Italien rasant. Die Regierung des parteilosen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte hat mehrfach die Beschränkungen für die Bürger verschärft. So sind Kinos und Theater geschlossen. Lokale dürfen nur bis 18 Uhr servieren. Gegen die Maßnahmen gehen seit gut einer Woche Menschen auf die Straßen. Am Freitagabend gab dabei erneut auch Krawalle - diesmal besonders in Florenz.

    Wie eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts Ipsos ergab, sackte die Zustimmung für den Chef der Mitte-Links-Regierung in Rom Ende Oktober um sieben Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat auf einen Wert von 58 Prozent ab.


  • 10/31/20 8:21 PM
    Über CDU-Vorsitz soll auf Parteitag Mitte Januar entschieden werden
    Die drei CDU-Vorsitzkandidaten Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen haben sich darauf geeinigt, die Führungsfrage der Partei bei einem Parteitag Mitte Januar zu lösen. Das teilte Generalsekretär Paul Ziemiak mit:
  • 10/31/20 7:55 PM
    Stockholm schließt Museen - trotz Sonderweg
    Die schwedische Hauptstadt Stockholm schließt wegen der zunehmenden Corona-Infektionen ab Sonntag vorübergehend alle städtischen Museen und Kunsthallen. Zudem wird Gruppentraining in den städtischen Schwimmbädern ebenso gestrichen wie am Wochenende das Schlittschuhlaufen in den Eishallen, wie die Stadt am Samstag mitteilte. Schwimmbäder und Sportanlagen blieben zwar offen, sollten jedoch nicht besucht werden. Die Maßnahmen gelten vorläufig bis zum 19. November.

    Schweden hat sich in der Corona-Krise für einen Sonderweg mit recht freizügigen Maßnahmen und Appellen an die Vernunft der Bürger entschlossen. Vereinzelte Beschränkungen gelten aber auch dort. Weil die schwedischen Infektionszahlen in den vergangenen Tagen erheblich gestiegen sind, wurden zuletzt allgemeine Empfehlungen für eine Reihe von Regionen ausgegeben, darunter am Donnerstag auch für die Menschen in Stockholm.

  • 10/31/20 7:26 PM
    Teil-Lockdown in England ab Donnerstag
    Nach mehreren anderen Ländern in Europa hat der britische Premierminister Boris Johnson auch für England einen Teil-Lockdown angekündigt. Ab kommenden Donnerstag sollen in England nur noch Schulen und Universitäten geöffnet bleiben, wie Johnson am Samstag erklärte. Alle anderen Orte - etwa Kultureinrichtungen, Sportzentren, nicht-lebensnotwendige Geschäfte sowie Restaurants und Pubs - müssen bis zum 2. Dezember schließen.

    "Das Virus breitet sich derzeit schneller aus, als es unsere wissenschaftlichen Berater in einem Worst-Case-Szenario angenommen haben", sagte Johnson. "Jetzt ist es Zeit zu handeln, denn es gibt keine Alternative." Die Maßnahmen seien notwendig, um Leben zu retten und den staatlichen Gesundheitsdienst NHS vor einer erneuten Überlastung zu schützen.


  • 10/31/20 7:11 PM
    "Querdenken"-Demos in mehreren Städten
    Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in verschiedenen deutschen Städten gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Dem Aufruf der Initiative "Querdenken" folgten dabei in Dresden mehrere Tausend Menschen. Die Veranstalter hatten für die Versammlung 1.000 Menschen angemeldet. Deshalb stand zeitweilig im Raum, dass die Demo wegen Überfüllung aufgelöst werden sollte.

    In Karlsruhe haben sich am Samstag rund 900 Menschen bei einer Querdenken-Demonstration gegen die derzeit geltenden Corona-Maßnahmen versammelt. In Braunschweig demonstrierten in der Spitze 750 Menschen, in Darmstadt waren knapp 300 gekommen. Die Düsseldorfer Polizei zählte rund 100 selbst ernannte "Corona Rebellen". Vielerorts gab es auch Gegendemonstrationen mit jeweils Hunderten Teilnehmern.

  • 10/31/20 6:24 PM
    USA: Fast 100.000 Neuinfektionen in 24 Stunden
    In den USA sind binnen 24 Stunden 99.750 Neuinfektionen registriert worden. Insgesamt hätten sich damit 9,024 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt, wie die Seuchenbehörde CDC mitteilt. Die Zahl der Toten stieg um 1.009 auf 229.109. Die Zahlen der CDC können von den aus den einzelnen Bundesstaaten gemeldeten Fällen abweichen.

  • 10/31/20 5:42 PM
    Italien: Doppelt so viele Corona-Tote innerhalb eines Tages wie vor einer Woche
    In Italien ist die Zahl der Corona-Toten innerhalb von 24 Stunden am Samstag stark gestiegen. Die Behörden in dem Mittelmeerland registrierten fast 300 neue Todesopfer mit oder durch das Virus. Am Vortag lag diese Zahl bei knapp unter 200 Toten, vor genau einer Woche hatte sie etwa halb so hoch (151) wie am Samstag gelegen. Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle hatten Italiens Behörden am 27. März knapp 1.000 Todesopfer an einem Tag verzeichnet.

    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages kletterte in dem Land mit seinen rund 60 Millionen Einwohnern am Samstag um 31.758 Fälle. Dieser Wert lag nur leicht höher als am Freitag.

  • 10/31/20 4:56 PM
    München: Menschenkette gegen Theater-SchließungenMit einer Menschenkette durch die Münchner Innenstadt haben Theatermitarbeiter am Samstag gegen die coronabedingten Schließungen ihrer Häuser demonstriert. Sie waren mit Flatterband verbunden, um sich nicht an den Händen halten zu müssen und Abstand wahren zu können.

    «In Zeiten der Pandemie halten wir es für eine offene und demokratische Gesellschaft unabdingbar, dass es Räume für Austausch und künstlerische Auseinandersetzungen gibt», teilten die Organisatoren von den Münchner Kammerspielen mit.

  • 10/31/20 4:13 PM
    Österreich geht ab Dienstag in den Teil-Lockdown
    Österreich schränkt zur Bekämpfung der Corona-Pandemie große Teile des öffentlichen Lebens für vier Wochen ein. "Ab Dienstag, dem 3. November 0 Uhr bis Ende November wird es zu einem zweiten Lockdown in Österreich kommen", sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in Wien. Ab Dienstag gelten landesweit Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 6 Uhr. In der Zeit ist das Verlassen des privaten Wohnbereichs nur aus bestimmten Gründen erlaubt.

    Kultur- und Freizeiteinrichtungen müssen schließen, mit Ausnahme von Beerdigungen finden keine Veranstaltungen mehr statt. Auch das Hotel- und Gastgewerbe schließen, nur Takeaway und Lieferung sind erlaubt. Spitzensport findet ohne Publikum statt, Sport ist nur im Freien ohne Körperkontakt erlaubt. Handel, Schulen und auch Dienstleister wie Friseure bleiben zunächst unter Auflagen offen.

  • 10/31/20 3:35 PM
    CDU-Wirtschaftsflügel fordert neue Corona-Strategie
    Angesichts der ab Montag gültigen neuen Einschränkungen verlangt der CDU-Wirtschaftsflügel eine andere Pandemie-Strategie. "Wie wir weitere Lockdowns in der Zukunft finanzieren wollen, entzieht sich meiner Vorstellungskraft", sagt der Vorsitzende der CDU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Wegen der hohen Kosten werde es dann immer schwerer, aus den Schulden wieder herauszuwachsen.
  • 10/31/20 2:24 PM
    Trump greift Ärzte an
    US-Präsident Donald Trump hat im Schlussspurt des Wahlkampfes vor dem Hintergrund eines neuen Negativ-Rekords bei Corona-Infektionen schwere Vorwürfe gegen Mediziner erhoben. "Unsere Ärzte bekommen mehr Geld, wenn jemand an Covid stirbt", sagte der Republikaner am Freitag (Ortszeit) bei einer Veranstaltung im Bundesstaat Michigan und unterstellte ihnen damit indirekt, ein Interesse an der Ausweisung von Corona-Todesfällen zu haben. Experten wiesen allerdings darauf hin, dass diese Behauptung nicht zutreffe. In den USA waren am Freitag erstmals mehr als 100.000 Ansteckungen mit dem Virus an einem Tag registriert worden.
  • 10/31/20 1:24 PM
    Fast drei Viertel der Unionsanhänger begrüßen späteren CDU-Parteitag
    Die große Mehrheit der Unions-Anhänger begrüßt laut einer Forsa-Umfrage die Verschiebung des CDU-Bundesparteitages und der Wahl des CDU-Vorsitzenden. 73 Prozent unterstützen in dem am Samstag veröffentlichten RTL/ntv-Trendbarometer die Entscheidung des CDU-Bundesvorstands vom Montag, den für den 4. Dezember geplanten Bundesparteitag wegen der stark steigenden Zahlen an Corona-Neuinfektionen abzusagen. Auch 66 Prozent aller Befragten befürworten dies. Lediglich die AfD-Anhänger finden dies mehrheitlich (52 Prozent) falsch.
  • 10/31/20 12:56 PM
    Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen
    Touristen müssen Hotels in Bayern wegen des Corona-Teil-Lockdowns spätestens am Vormittag des 2. November verlassen. Das teilte das bayerische Gesundheitsministerium am Samstag mit. Zuvor hatte der Bayerische Rundfunk darüber berichtet.
  • 10/31/20 12:46 PM
    In Teheran sollen Hochzeiten, Totenwachen und Konferenzen verboten werden
    Die iranische Regierung will in Teheran Hochzeiten, Totenwachen und Konferenzen verbieten. Die Zwangsschließungen von Schönheitssalons, Teehäusern, Kinos, Bibliotheken und Fitnessclubs werden um eine Woche verlängert. Weiter kündigte Präsident Hassan Ruhani an, ab kommendem Mittwoch die Einschränkungen in 25 von 31 Provinzen zu verschärfen.
  • 10/31/20 11:38 AM
    Russisches Corona-Krankenhaus wegen Brand evakuiert
    In der russischen Großtadt Tscheljabinsk im Südlichen Ural muss ein provisorisches Krankenhaus für Corona-Patienten nach einem Brand geräumt werden, wie das Ministerium für Katastrophenschutz mitteilt. 158 Patienten seien evakuiert und in andere Krankenhäuser der Stadt gebracht worden. Ursache sei die Explosion einer Sauerstoffkabine gewesen, die zu einem Feuerausbruch geführt habe. Es habe nach ersten Erkenntnissen keine Verletzten gegeben.
  • 10/31/20 11:06 AM
    Helios-Kliniken gegen erneute Leerstandsprämien
    Der Klinikkonzern Helios hält laut "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" nichts davon, wie im Frühjahr wieder vorsorglich Klinikbetten für Covid-19-Patienten freizuhalten und dafür Leerstandsprämien zu kassieren. "Unsere Krankenhäuser können ganz erheblich mehr an Covid-19 verkraften, als wir im März angenommen haben", wird Helios-Chef Francesco De Meo von dem Blatt zitiert. Aus den Meldedaten der Krankenhäuser lasse sich eine Woche im Voraus ziemlich genau erkennen, wie viele schwere Covid-19-Fälle auf das Gesundheitssystem zukommen. "Diese Woche reicht uns, um das Krankenhausgeschehen komplett umzustellen."
  • 10/31/20 10:55 AM
    In Griechenland schließen ab Montag die meisten Bars und Restaurants
    In Griechenland sollen Bars und Restaurants in den bevölkerungsreichsten Regionen für einen Monat geschlossen werden. Außerdem soll die nächtliche Ausgangssperre ausgeweitet werden, wie Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis ankündigt. Demnach gelten die Maßnahmen ab Montag.
  • 10/31/20 10:46 AM
    Rekordzahl an neuen Positiv-Tests in Polen
    In Polen geben die Behörden den Rekordwert von 21.897 neue Positiv-Tests bekannt. Damit steigt die Gesamtzahl auf 362.731. 5631 Menschen starben bislang, die positiv getestet wurden. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums befinden sich 16.144 (Vortag: 15.444) positiv getestete Patienten in Krankenhäusern. 1305 (1254) davon werden beatmet.
  • 10/31/20 10:16 AM
    Bouffier in Quarantäne – zwei Personen in Staatskanzlei positiv getestet
    Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) wird sich in den kommenden Tagen in häusliche Quarantäne begeben, wie die Staatskanzlei in Wiesbaden mitteilt. Grund hierfür seien zwei positiv getestete Personen in der Staatskanzlei. Eine davon arbeite im direkten Umfeld des Ministerpräsidenten. "Ministerpräsident Bouffier selbst ist negativ getestet, und es geht ihm gut", erklärt ein Regierungssprecher. Bouffier werde die Amtsgeschäfte in der Quarantäne weiterführen.
  • 10/31/20 8:12 AM
    Reiseverband: Bund soll auch Tourismusbranche entschädigen
    Die deutsche Reisebranche fordert eine Entschädigung der Bundesregierung für ausgefallene Geschäfte. "11.000 Reisebüros, 2.300 Reiseveranstalter und viele tausend touristische Dienstleister sind durch die politischen Entscheidungen der vergangenen Tage und Monate de facto geschlossen", sagte der Präsident des Branchenverbands DRV, Norbert Fiebig, in einem am Samstag veröffentlichten Reuters-Interview. Dies gelte - "ohne dass es dazu einer formellen Schließungsverfügung bedurfte", kritisierte Fiebig mit Blick auf Aufforderungen auch von Bundeskanzlerin Angela Merkel derzeit nicht zu reisen. "Deshalb fordern wir Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf, die Reisewirtschaft in den Wirkungsbereich der Notfallhilfe aufzunehmen, die die Bundesregierung für den November-Lockdown beschlossen hat." Die Unternehmen der Reisewirtschaft verzeichneten mehr als 80 Prozent Umsatzausfälle, betonte Fiebig. Dies entspreche 28 Milliarden Euro für 2020.

    Bund und Länder hatten sich am Mittwoch auf massive Kontaktbeschränkungen verständigt, um die rasche Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Ab Montag müssen Gastronomie sowie Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen schließen. Kleine Betriebe sollen als Entschädigung 75 Prozent des Umsatzes des Vorjahresmonats erhalten, größere Firmen 70 Prozent.


  • 10/31/20 8:02 AM
    Zahl der neuen Positiv-Tests in Russland bleibt über 18.000
    In Russland steigt die Zahl der Positiv-Tests um 18.140 (Vortag: 18.283) auf mehr als 1,6 Millionen. Nach Behördenangaben starben 334 (355) weitere Menschen, die positiv getestet wurden. Damit liegt die Zahl der Todesfälle nun bei 27.990.
  • 10/31/20 7:24 AM
    Brinkhaus: Verschärfung der Corona-Beschränkungen denkbar
    Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus schließt eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen nicht aus. Zwar sei der Plan, dass es vor Weihnachten wieder zu Lockerungen komme, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagausgaben). Garantieren könne das aber niemand. "Viel wird davon abhängen, ob alle mitziehen." Dann habe man eine gute Chance, auf weitere Verschärfungen verzichten zu können. "Wenn aber flächendeckend die Leute ihr Ding machen, dann kriegen wir ein Problem", sagte der Politiker.

    Bund und Länder hatten sich am Mittwoch auf massive Kontaktbeschränkungen verständigt, um die rasche Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Ab Montag müssen Gastronomie sowie Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen schließen. Der Handel sowie Schulen und Kitas sollen geöffnet bleibe

  • 10/31/20 6:57 AM
    Erstmals über 100.000 neue Positiv-Tests in USA – weltweiter Höchstwert
    In den USA liegt die Zahl der neuen Positiv-Tests erstmals über der Marke von 100.000, wie Reuters-Berechnungen ergeben. Demnach fielen Corona-Tests in 100.233 Fällen positiv aus. Tags zuvor lag die Zahl noch bei 91.000. Der bisherige weltweite Höchstwert wurde im September in Indien erfasst mit 97.894 neuen Fällen binnen 24 Stunden. In den USA beläuft sich die Gesamtzahl der Positiv-Tests mittlerweile auf mehr als neun Millionen, wie Berechnungen auf Basis offizieller Daten zeigen. Dies entspricht fast drei Prozent der Gesamtbevölkerung. Fast 230.000 Menschen starben, die positiv auf das Virus getestet wurden.
  • 10/31/20 6:44 AM
    Mehr als 48.000 Neuinfektionen in Indien
    Indien meldet 48.268 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden. Die Gesamtzahl erhöhte sich damit auf 8,1 Millionen, wie aus Daten des Gesundheitsministeriums vom Samstag hervorgeht. Indien zählt nach den USA die meisten Fälle weltweit. Die Zahl der Toten stieg um 551 auf insgesamt 121.641.
  • 10/31/20 6:38 AM
    Auch Großbritannien erwägt landesweiten Lockdown
    Nach Frankreich und Deutschland erwägt auch Großbritannien einem Zeitungsbericht zufolge landesweite Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie. Premierminister Boris Johnson ziehe einen nationalen Lockdown ab kommenden Mittwoch in Betracht, wie "The Times" (Samstagausgabe) berichtete. Dieser solle bis mindestens 1. Dezember in Kraft bleiben. Alle nicht essenziellen Geschäfte könnten geschlossen werden, während Bildungseinrichtungen geöffnet bleiben sollen. Über die neuen Maßnahmen werde noch beraten. Eine endgültige Entscheidung sei nicht getroffen, schreibt das Blatt unter Berufung auf eine hochrangige Regierungsquelle.

    Das Vereinigte Königreich meldete am Freitag 24.405 neue Fälle von Covid-19 und weitere 274 Todesfälle. Es gehört damit zu den am stärksten betroffenen Ländern Europas.

  • 10/30/20 10:23 PM
    Beendet erst ein Impfstoff die Pandemie?
    Die Frage, wie schnell es eine Impfung gegen das Coronavirus geben wird, ist noch offen. Und selbst wenn demnächst ein Impfstoff zugelassen wird – kann dieser uns aus der Pandemie retten? Darüber spricht Infektiologin Prof. Dr. med. Marylyn Addo vom Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE) lesen Sie hier:
  • 10/30/20 9:42 PM
    Fußball: Drittliga-Team muss komplett in Quarantäne
    Die Fußballer der SpVgg Unterhaching haben sich nach einem Coronafall im Team geschlossen in Quarantäne begeben. Das für Samstag (14.00 Uhr) angesetzte Punktspiel beim Halleschen FC fällt aus. Das teilten der Verein und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitagabend mit.

    "Nötig wurde die Absetzung durch die Ergebnisse unserer jüngsten COVID-19-Testung", schrieben die Hachinger auf ihrer Homepage. "Diese ergab einen positiven Befund bei einem Spieler, der mit der Mannschaft bereits nach Halle angereist war." Das zuständige Gesundheitsamt ordnete Isolation für den kompletten Kader sowie den Trainer- und Betreuerstab an. Ein Nachholtermin für das Spiel steht noch nicht fest.

  • 10/30/20 8:21 PM
    Fast 50.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages in Frankreich
    Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden in Frankreich steigt auf 49.215. Das sind rund 1.500 mehr als am Donnerstag. Die Zahl der Toten steigt um 256 auf insgesamt 36.565.
  • 10/30/20 6:18 PM
    Belgien schließt die meisten Geschäfte wieder
    Im schwer vom Coronavirus getroffenen Belgien müssen die meisten Geschäfte wieder schließen. Ausnahmen gebe es etwa für Supermärkte, sagte Regierungschef Alexander De Croo am Freitag nach einer Krisensitzung in Brüssel. Gemessen an der Einwohnerzahl zählt Belgien nach Angaben der EU-Gesundheitsagentur derzeit die meisten Corona-Infektionen in der Europäischen Union.
  • 10/30/20 5:44 PM
    Angela Merkel: Vor dem Lockdown noch schnell in den Supermarkt
    Selbst ist die Frau! Am Freitagabend wird Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Verlassen eines Supermarktes in Berlin gesichtet. Etwa 25 Minuten vergehen, bis ihr Personenschützer die vollbepackten Tüten ins Auto trägt. Obwohl Supermärkte auch im Teil-Lockdown ab Montag geöffnet bleiben, könnte man meinen, die Kanzlerin wolle vorher noch ihren Wocheneinkauf erledigen.

    Hier sehen Sie die Bundeskanzlerin beim Verlassen des Supermarktes:

  • 10/30/20 4:48 PM
    RTL verzichtet ab sofort wieder auf Studiopublikum
    Die letzten Monate haben bewiesen, dass im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus alle zusammenhalten müssen. Auch die Mediengruppe RTL Deutschland möchte hier ihren Beitrag leisten und verzichtet ab sofort – wie bereits im Frühjahr – bei allen Produktionen auf Studiopublikum. Alle Produktionen werden zum Schutz der Gesundheit aller am Dreh beteiligten Personen darüber hinaus auch weiterhin unter Einhaltung strengster Abstands- und Hygieneregeln stattfinden – um den Zuschauern die gewohnt gute Unterhaltung bieten zu können, die sich gerade in diesen schweren Zeiten wünschen. #gemeinsamgegencorona
  • 10/30/20 4:34 PM
    Rekord-Zahlen in Italien: Mehr als 30.000 Neuinfektionen
    In Italien hat die Anzahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages erstmals die Marke von 30.000 übersprungen. Wie die Behörden in Rom am Freitag mitteilten, wurden 31.084 neue Corona-Fälle registriert. Damit hat sich der Wert in etwa einer Woche verdoppelt. In dem Mittelmeerland mit seinen rund 60 Millionen Einwohnern starben in 24 Stunden zudem fast 200 Menschen mit oder an dem Virus.

    Seit Beginn der Pandemie im Februar gab es in Italien nun 647.674 bestätigte Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2. Die Zahl der Corona-Toten stieg auf über 38.300. Die Regierung hatte Anfang der Woche verschärfte Schutzmaßnahmen wie die Schließung aller Lokale um 18.00 Uhr abends gestartet. Kinos und Theater sind seit Montag zu.

  • 10/30/20 4:18 PM
    Tschechien verlängert Notstand bis 20. November
    Das tschechische Parlament hat am Freitag den seit Anfang Oktober geltenden Coronavirus-Notstand bis zum 20. November verlängert. Dafür stimmten 86 Abgeordnete. Es gab 11 Gegenstimmen und keine Enthaltungen. Die Minderheitsregierung unter Ministerpräsident Andrej Babis hatte sich für eine Verlängerung bis zum 3. Dezember starkgemacht, konnte sich damit aber nicht durchsetzen.

    Das Land mit seinen knapp 10,7 Millionen Einwohnern hat einen der steilsten Anstiege der Infektionsraten in Europa zu verzeichnen. Im Rahmen des Ausnahmezustands gelten weitgehende Ausgangsbeschränkungen und eine nächtliche Ausgangssperre. Restaurants und Schulen sowie die meisten Geschäfte sind geschlossen.
  • 10/30/20 4:10 PM
    Neues Jüdisches Museum muss nach nur elf Tagen wieder schließen
    Gerade eröffnet, schon wieder zu: Elf Tage nach der Eröffnung muss das neue Jüdische Museum Frankfurt wegen der Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder schließen. Bis Donnerstagabend hatten rund 4.500 Besucher die Gelegenheit genutzt, nach jahrelanger Schließung das renovierte, erweiterte und neu konzipierte Museum zu besuchen, wie die Stadt am Freitag berichtete.

    "Nach der fulminanten Eröffnungswoche, dem überaus positiven internationalen Presseecho und dem großen Zuspruch, dessen wir uns erfreuen, fällt es uns mehr als schwer, den öffentlichen Zugang zu unserem neuen Museum einzuschränken", sagte Museumsdirektorin Mirjam Wenzel. Online bleibe das Jüdische Museum aber auch während des befristeten Teil-Lockdowns rund um die Uhr geöffnet.

  • 10/30/20 4:00 PM
    Auch Münchner Christkindlmarkt abgesagt
    Auch der Münchner Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Der Münchner Christkindlmarkt ist der bekannteste in der Stadt. Nach Schätzung des Veranstalters kommen alljährlich etwa drei Millionen Gäste auf den großen innerstädtischen Weihnachtsmarkt. Historisch gesehen ist der Christkindlmarkt der älteste Weihnachtsmarkt in München. Die Anfänge des Christkindlmarktes sollen mit den sogenannten Nikolausmärkten bereits im 14. Jahrhundert liegen. Im Laufe seiner Geschichte hatte der Christkindlmarkt von 1806 an viele Standplätze und fand erst 1972 seine Heimstatt am Marienplatz.
  • 10/30/20 3:32 PM
    Touristen in Niedersachsen müssen Urlaub nicht abbrechen
    Touristen müssen ihren Urlaub in Niedersachsen anders als in Schleswig-Holstein nicht abbrechen, wenn sie vor Beginn des neuen Teil-Lockdowns anreisen. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten neuen Verordnung des Landes hervor. Aufenthalte mit Übernachtung, die bereits vor dem 2. November angetreten worden seien, müssten nicht abgebrochen werden, heißt es in der Regelung des Landes.
  • 10/30/20 1:43 PM
    Biontech: Bald erste Ergebnisse zur Wirksamkeit von Impfstoffkandidat
  • 10/30/20 1:14 PM
    Touristen müssen Schleswig-Holstein bis 2. November verlassen
    Für Urlauber auf den Nordsee-Inseln und Halligen gelte eine Frist bis zum 5. November wegen der Kapazitäten im Fährverkehr sowie den Autozügen, teilte die Landesregierung am Freitag in Kiel mit und verwies auf die jüngsten Bund-Länder-Beschlüsse für einen Teil-Lockdown im November.
  • 10/30/20 12:40 PM
    Senat weitet Maskenpflicht an Schulen aus
    Hamburgs rot-grüner Senat weitet wegen der Corona-Pandemie die Maskenpflicht an den Schulen aus. Von Montag an müssen alle Schüler ab der 5. Klasse auch im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen, teilte der Senat am Freitag mit.
  • 10/30/20 12:24 PM
    Senat beschließt Teil-Lockdown wegen Corona-Pandemie
    Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird das öffentliche Leben in Hamburg am Montag für vier Wochen teilweise heruntergefahren. Der rot-grüne Senat beschloss am Freitag weitreichende Beschränkungen für die Bürger, für Gastronomie, Kultur und Sport. Er setzt damit einen von Bund und Ländern vereinbarten Teil-Lockdown um.
  • 10/30/20 12:23 PM
    Solingen stellt Unterricht zur Hälfte auf digital um
    Die Stadt Solingen mit rasant steigenden Corona-Neuinfektionen will Klassenstärken halbieren und daher die Hälfte der Schüler digital unterrichten. Eine entsprechende Verfügung für weiterführende Schulen soll ab kommenden Mittwoch bis Ende November gelten, sagte Schuldezernentin Dagmar Becker am Freitag in einer Video-Pressekonferenz. Höchstens 50 Prozent einer Klasse dürften zum Präsenzunterricht erscheinen, für die anderen laufe es dann als Distanzunterricht. Das «Solinger Modell» lasse dabei die Schulen organisatorisch entscheiden, ob sie etwa im Wochenblock oder tageweisen Wechsel verfahren wollten.
  • 10/30/20 12:15 PM
    Mehr als 5600 Neuinfektionen in Österreich - Erneut Rekordwert
    In Österreich melden die Behörden 5.627 Neuinfektionen binnen eines Tages. Das sind über 1.000 mehr als am Vortag, als mit 4.453 neuen nachgewiesenen Fälle der bisherige Rekordwert registriert wurde. Am Samstag will die Regierung neue Maßnahmen bekanntgeben, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.
  • 10/30/20 12:11 PM
    Kölner Polizist soll Corona-Leugnern Demo-Tipps gegeben haben
  • 10/30/20 12:05 PM
    Spahn: Deutschland nimmt Corona-Patienten aus EU auf
    Deutschland wird nach Angaben von Gesundheitsminister Jens Spahn solange Corona-Patienten aus anderen EU-Staaten aufnehmen, solange dies möglich ist. Dies gelte etwa für Staaten wie Tschechien oder Belgien, aber auch andere, die um Hilfe bitte würden. Das Auswärtige Amt teilt mit, dass derzeit bereits je zwei Corona-Intensivpatienten aus den Niederlanden und Belgien in deutschen Kliniken behandelt würden.

  • 10/30/20 11:56 AM
    Spahn: Bin ab Montag wieder im Ministerium
    Gesundheitsminister Jens Spahn hat angekündigt, dass er nach seiner Corona-Infektion und der Ende der Quarantäne ab kommenden Montag wieder im Ministerium arbeiten wird. Spahn war am 21. Oktober positiv getestet worden. Er folge damit den Vorgaben des Gesundheitsamtes und des RKI, sich bei leichten Symptomen zehn Tage in Isolation zu begeben, heißt es im Ministerium. Spahn sei mittlerweile negativ getestet worden.
  • 10/30/20 11:46 AM
    Jetzt ist es offiziell: Martinsumzüge sind verboten!
  • 10/30/20 11:18 AM
    Kanzleramtschef: Es wird keine Kontrollen in Wohnungen geben!
    Ziel der neuen Corona-Maßnahmen ist nach Angaben von Kanzleramtschef Helge Braun, die Zahl der Neuinfektionen wieder auf 50 Fälle pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen zu drücken. "Die sollten wir auch wieder erreichen, damit wir wieder Stabilität bekommen", sagt der CDU-Politiker im bayerischen Rundfunk. In zwei Wochen werde man überprüfen, ob man eine Wende bei den stark steigenden Infektionszahlen erreicht habe. Zudem spricht sich Braun gegen "proaktive Kontrollen" im Privatbereich aus. Im öffentlichen Raum solle dagegen intensiv kontrolliert werden, ob die beschlossenen Kontaktbeschränkungen eingehalten werden.
  • 10/30/20 11:13 AM
    Darf ich noch Freunde und Familie besuchen?
  • 10/30/20 10:52 AM
    150 Euro Bonus für Hartz-IV-Empfänger gefordert
    Verdi-Chef Frank Werneke fordert einen Bonus für Hartz-IV-Bezieher für die Zeit des bestehenden Teil-Lockdowns in Deutschland. Da die Bereitstellung von Lebensmitteln durch die Tafeln derzeit nicht funktioniere, kämen viele Bezieher von Grundsicherung nicht über die Runden, sagte Werneke der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Deshalb solle es einen Zuschlag von 150 Euro auf die Regelsätze zumindest für den Monat November geben. Werneke schloss sich damit entsprechenden Forderungen von Wohlfahrtsverbänden an. Ab kommenden Montag greifen umfangreiche Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland.
  • 10/30/20 10:44 AM
    NRW-Chef Laschet: Keine Halloween-Partys feiern!
    Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ruft dazu auf, am Wochenende auf Halloween-Partys zu verzichten. "Wir appellieren an jeden: Selbst wenn am 2. November die Verordnung erst in Kraft tritt, verzichten Sie auf die üblichen Halloween-Partys und alles, was an diesem Wochenende stattfinden könnte", sagt Laschet im Düsseldorfer Landtag. "Sie werden streng kontrolliert werden, und die Polizei und die Ordnungsämter werden vor Ort keinen Missbrauch dulden."
Tickaroo Live Blog Software