Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Die Corona-Krise

CORONAVIRUS-LIVETICKER - Bundes-Notbremse doch nicht so streng

19. April 2021 - 11:48 Uhr

  •  
    Einigung zu Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen weniger streng
    Die bundesweiten Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie sollen nun doch etwas weniger streng ausfallen als ursprünglich geplant. Das teilten Abgeordnete von SPD und Union am Montag nach Beratungen mit.

    Nächtliche Ausgangsbeschränkungen soll es demnach zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr geben. Joggen und Spaziergänge sollen bis Mitternacht erlaubt sein. Im Einzelhandel soll das Abholen bestellter Waren (Click & Collect) auch bei hohen Infektionszahlen weiterhin möglich sein. Für Schulen wäre, wenn das Gesetz so vom Bundestag beschlossen wird, Distanzunterricht ab einem Inzidenzwert von 165 verpflichtend. Im ursprünglichen Entwurf war hier ein Schwellenwert von 200 genannt worden.

    Für Kinder im Alter bis 14 Jahren soll Sport in Gruppen weiter möglich sein. Arbeitgeber müssen zwei Corona-Tests pro Woche bereitstellen. Alle Regelungen sind erst einmal befristet - bis zum 30. Juni. Ziel des Gesetzesvorhabens ist es, Einschränkungen des öffentlichen Lebens bundesweit einheitlich zu regeln - mit der sogenannten Notbremse: Falls die Sieben-Tage-Inzidenz in einer Stadt oder einem Landkreis drei Tage hintereinander über 100 Fällen pro 100.000 Einwohner liegt, sollen dort jeweils die gleichen Regeln gelten. Der Bundestag will am Mittwoch über die Änderungen im Bevölkerungsschutz abstimmen.
  • 4/19/21 9:58 AM
    Buschmann: Ausgangssperren im Infektionsschutzgesetz streichen
    Vor den Beratungen über Änderungen am Infektionsschutzgesetz und eine bundesweite Corona-Notbremse hat die FDP Kritik an dem geplanten Vorgehen der Regierungsparteien bekräftigt. Marco Buschmann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP im Bundestag, forderte am Montag, Ausgangssperren in der Novelle des Gesetzes zu streichen. Die Fixierung auf eine reine Inzidenzzahl müsse durch einen intelligenteren Kriterien-Mix ergänzt werden.
  • 4/19/21 9:49 AM
    Schweden: Hunderte Dosen Astrazeneca landen täglich im Müll
    In der Region Stockholm müssen nach Angaben eines Chefarztes jeden Tag Hunderte Dosen des Astrazeneca-Impfstoffs weggeworfen werden, weil die Leute sich weigern, damit geimpft zu werden. In einem Interview des schwedischen Fernsehens SVT sagte Johan Styrud vom Stockholmer Ärzteverband am Montag, es gelinge nicht, schnell genug andere Impfwillige zu finden. Wenn der Impfstoff nicht innerhalb weniger Stunden verabreicht werde, müsse er weggeschmissen werden, so Styrud.
  • 4/19/21 9:38 AM
    19,8 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mindestens ein Mal geimpft
    Gegen das Coronavirus sind nach Meldedaten bislang 19,8 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mindestens ein Mal geimpft. Das geht aus dem Impfquotenmonitoring des Robert Koch-Instituts (RKI) vom 19. April hervor (Stand: 8.00 Uhr). Demnach wurden etwa 16,4 Millionen Menschen ein Mal geimpft, weitere 5,5 Millionen haben den vollen Impfschutz.

    Dabei haben die sieben Bundesländer Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig Holstein, das Saarland und Bremen bereits die 20-Prozent-Marke bei jenen erreicht, die mindestens eine Impfung erhalten haben. Der Stadtstaat Bremen hat mit 22,9 Prozent die höchste Quote. Am Wochenende impften die Ärzte weniger als unter der Woche. Samstag und Sonntag verabreichten sie insgesamt 599.226 Impfungen.

  • 4/19/21 9:32 AM
    Griechenland hebt Quarantäne für geimpfte Besucher auf
    Griechenland verzichtet künftig unter bestimmten Bedingungen auf die vorgeschriebene Corona-Quarantäne für Besucher aus anderen Staaten der Europäischen Union. Voraussetzung ist, dass sie seit zwei Wochen vollständig geimpft sind oder einen negativen PCR-Test vorzeigen, der nicht älter als drei Tage ist, wie am Montag die zuständige Behörde für Zivilluftfahrt in Athen mitteilte. Die Regelung gilt auch für Besucher aus den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und Serbien. Für Gäste aus Israel ist sie bereits seit März in Kraft.
  • 4/19/21 9:19 AM
    NRW überspringt bei Corona-Erstimpfungen die 20-Prozent-Marke
    In Nordrhein-Westfalen haben inzwischen rund 3,7 Millionen Bürger mindestens eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Laut Impf-Statistik des Robert Koch-Instituts (Stand: bis einschließlich 18. April) entspricht das 20,4 Prozent der Bevölkerung - bundesweit liegt die Impfquote mit 19,8 Prozent weiterhin minimal darunter.
  • 4/19/21 9:12 AM
    Russland: Haben Herstellung von Impfstoff Sputnik V in China vereinbart
    Der russische Corona-Impfstoff Sputnik V soll künftig auch in China produziert werden. Der russische Staatsfonds RDIF teilt mit, mit Hualan Biological Bacterin die Herstellung von mehr als 100 Millionen Dosen in der Volksrepublik vereinbart zu haben.
  • 4/19/21 8:58 AM
    Schweiz gegen den Lockdown-Trend: Restaurantterrassen, Kinos, Theater auf
    Die eklatanten Unterschiede des Corona-Alltags in europäischen Ländern werden jetzt im Dreiländereck Deutschland - Schweiz - Frankreich auf engstem Raum besonders deutlich: In der Schweiz dürfen seit Montag Restaurantterrassen, Kinos, Theater und Fitnesscenter unter Auflage von Schutzkonzepten wieder öffnen. Open-Air-Konzerte und Fußballspiele dürfen wieder mit begrenztem Publikum stattfinden. Museen und Geschäfte sind schon länger wieder auf. In der Region Basel-Lörrach-Saint Louis sind die drei Länder praktisch zu einem großen Lebensraum zusammengewachsen, aber hinter den Grenzen ist die Lage völlig anders: In Deutschland und Frankreich liegt das öffentliche Leben weiter praktisch lahm.
  • 4/19/21 8:45 AM
    Britische Forscher: Corona-Pandemie verzögert Krebsforschung um zwei Jahre
    Wegen der Corona-Krise rechnen britische Forscher mit einer jahrelangen Verzögerung bei neuen Krebs-Therapien. Grund seien verschärfte Auflagen für den Zutritt zu Forschungslaboren aufgrund der Corona-Regeln, teilte das Institute of Cancer Research (ICR) in London am Montag mit. Im jüngsten Lockdown sei die Zahl der Wissenschaftler, die Zugang zu Laboren haben, noch einmal um 30 Prozent gefallen - zusätzlich zu bereits bestehenden Auflagen. Die Verzögerung könne bis zu zwei Jahre betragen.
  • 4/19/21 8:25 AM
    EU sichert sich weitere 100 Millionen BioNTech-Impf-Dosen
    Die Europäische Union hat eine Bestelloption über die Lieferung von weiteren 100 Millionen Dosen des Impfstoffs von BioNTech und Pfizer ausgeübt. Damit erhalten die 27 EU-Mitgliedsstaaten in diesem Jahr insgesamt 600 Millionen Dosen, wie BioNTech und Pfizer mitteilen.
  • 4/19/21 8:18 AM
    Regierungsfraktionen wollen "Click & Meet" bis Inzidenz 150
    Die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD haben sich nach Informationen von Reuters aus Koalitionskreisen darauf geeinigt, dass der Einzelhandel bis zu einer Inzidenz von 150 mit dem "Click & Meet"-Verfahren und einer Testpflicht geöffnet bleiben kann. Das bedeutet eine Verschärfung gegenüber der Praxis in vielen Ländern wie Bayern, wo das Termin-Shopping mit einem Negativtest derzeit bis zu einer Inzidenz von 200 erlaubt ist. Zudem sollen die Schulen ab einer Inzidenz von 165 wieder schließen müssen.
  • 4/19/21 8:05 AM
    NRW: Gericht befasst sich mit Ausgangsbeschränkungen
    Die nächtliche Ausgangsbeschränkung in einzelnen Kreisen beschäftigen nun auch die Richter beim nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgericht. Wie eine Sprecherin am Montag mitteilte, liegen inzwischen Beschwerden aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein sowie aus dem Märkischen Kreis gegen Beschlüsse in erster Instanz vor, in denen die Regelungen für unrechtmäßig erklärt wurden. In enger Abstimmung mit dem Land haben die Kreise die Streitfrage nun dem OVG vorgelegt.

    In mehreren kreisfreien NRW-Städten und Kreisen, darunter die Millionenstadt Köln, haben die Behörden aufgrund anhaltend hoher Neuinfektionszahlen verfügt, dass die Menschen zwischen 21.00 Uhr und 5.00 Uhr nur noch mit triftigem Grund unterwegs sein dürfen.
  • 4/19/21 7:51 AM
    Drei Astrazeneca-Impftage für alle Hamburger ab 60 Jahren
    In Hamburg werden am Mittwoch, Donnerstag und Freitag für alle impfwilligen Hamburger ab 60 Jahren Termine mit dem Impfstoff Astrazeneca angeboten. Insgesamt gibt es an den drei Tagen 24.000 Termine für diese Personen - unabhängig von der derzeitigen Priorisierung, wie die Sozialbehörde am Montag mitteilte. Ein Termin muss vorher telefonisch unter 116117 oder online unter www.impfterminservice.de vereinbart werden. Impfungen ohne Terminvereinbarung sind demnach ausgeschlossen. Die Überprüfung der Impfberechtigung erfolgt vor Ort im Impfzentrum. Der Impfstoff ist auf 8.000 Termine pro Tag begrenzt.
  • 4/19/21 7:35 AM
    IAB: Fast jeder vierte Betrieb durch Corona-Lockdown eingeschränkt
    Bundesweit müssen derzeit 23 Prozent der Betriebe durch die Lockdown-Regelungen ihre Geschäftstätigkeit vorübergehend oder ganz einstellen. Dies seien fünf Prozentpunkte weniger als noch im Januar, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) als Ergebnis einer repräsentativen Betriebsbefragung mit. Allerdings sind die einzelnen Branchen ganz unterschiedlich betroffen: Im Groß- und Einzelhandel seien 27 Prozent der Betriebe eingeschränkt, während das Gastgewerbe mit 87 Prozent der Betriebe am stärksten betroffen sei. Insgesamt sähen sich zwölf Prozent aller Betriebe bundesweit akut in ihrer Existenz bedroht.
  • 4/19/21 7:28 AM
    Epidemiologe: Covid-Erkrankungen wichtiger als Neuansteckungen
    Der Epidemiologe am Braunschweiger Helmholtz-Institut, Gérard Krause, hält die Zahl der Covid-Erkrankten für relevanter als die Zahl der Corona-Infizierten. "Wegen der Zunahme an Testaktivität, die ja erwünscht ist, und auch der Zunahme der Impfungen, die ebenfalls erwünscht ist, werden wir zwar weiterhin viele Infektionen sehen, aber hoffentlich deutlich weniger Erkrankungen", sagte Krause am Montag im ZDF-"Morgenmagazin". Insbesondere die Neuaufnahme von Covid-Patienten auf Intensivstationen bilde "sehr zeitnah und sehr gut die Dynamik der Pandemie ab".
  • 4/19/21 7:05 AM
    Sechstägiger Corona-Lockdown für Indiens Hauptstadt Neu-Delhi
    Angesichts der massiv steigenden Corona-Infektionszahlen wird über die indische Hauptstadt Neu-Delhi für sechs Tage ein strikter Lockdown verhängt. In den Kliniken würden die Betten knapp, ebenso Medikamente und der Sauerstoff zur Beatmung von Patienten, erklärt die Regierung der Metropole. "Das Gesundheitssystem ist an der Belastungsgrenze." Die Beschränkungen sollen von Montagabend an gelten.
  • 4/19/21 6:55 AM
    NRW: Jahrgänge 1948 und 1949 können Impftermine vereinbaren
    Wer in den Jahren 1948 und 1949 geboren wurde, kann ab Mittwoch einen Termin für die Corona-Impfung vereinbaren. Die Terminbuchung erfolgt online über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116117, wie das Gesundheitsministerium am Montag in Düsseldorf mitteilte. Zudem gibt es die Rufnummer 0800 11611701 für das Rheinland und 0800 11611702 für Westfalen-Lippe. Es werden Einladungsschreiben verschickt, die aber nicht nötig sind für die Impfanmeldung. Auch die Lebenspartner sind impfberechtigt, ihr Jahrgang spielt keine Rolle. Seit Montag gibt es die Terminbuchung für die Jahrgänge 1946 und 1947. Wer älter und noch nicht geimpft ist, dem steht ebenfalls ein Termin zu.
  • 4/19/21 6:41 AM
    Bayerns Gesundheitsminister verteidigt Corona-Ausgangssperren
    Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat die bei der Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes geplanten Ausgangssperren verteidigt. "Das ist ein Baustein" in der Bekämpfung der Pandemie, sagt der CSU-Politiker im ZDF. Die Beschränkungen seien mit Blick auf die sich füllenden Intensivstationen der Krankenhäuser auch verhältnismäßig. Holetschek verteidigt zudem die Ausrichtung der Maßnahmen an den Sieben-Tage-Inzidenz-Werten. Diese seien ein wichtiger "Vorwarnwert" in der Pandemie-Bekämpfung. "Wer jetzt darüber diskutieren will, der tut fehl – er muss handeln", sagt er.
  • 4/19/21 6:27 AM
    Weltweit fast 141 Mio Corona-Infektionen und über 3,15 Mio Tote
    Weltweit haben sich mehr als 140,97 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Das ergibt eine Reuters-Zählung auf Basis offizieller Daten. Mehr als 3,15 Millionen Menschen starben mit oder an dem Virus. Die höchsten Infektions- und Totenzahlen weisen die USA auf. Indien verzeichnet die zweithöchsten Infektions- und die dritthöchsten Totenzahlen. Brasilien liegt bei den Ansteckungszahlen mit 13,9 Millionen auf dem dritten Platz, bei den Todesfällen mit fast 372.000 an zweiter Stelle.
  • 4/19/21 6:19 AM
    Italien bemüht sich um Produktion von mRNA-Impfstoffen
    Italien bemüht sich einem Bericht der "Financial Times" zufolge um die Produktion von Corona-Impfstoffen auf Grundlage der neuen mRNA-Technologie. Die Regierung habe bereits mit dem US-Biotechnologiekonzern Moderna, Novartis aus der Schweiz und der italienischen Firma ReiThera gesprochen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf einen Insider.
  • 4/19/21 6:01 AM
    Rund 42.500 Neuinfektionen und 293 weitere Tote in USA
    In den USA verzeichnen die Gesundheitsbehörden mindestens 42.487 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Die Gesamtzahl steigt damit auf mehr als 31,37 Millionen, wie eine Reuters-Zählung auf Basis offizieller Daten ergibt. Die Zahl der Todesfälle steigt um mindestens 293 auf 567.538. Die USA sind weltweit das Land mit den höchsten Infektions- und Totenzahlen.
  • 4/19/21 5:45 AM
    Wieder quarantänefreies Reisen zwischen Neuseeland und Australien
    Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie sind wieder quarantänefreie Reisen zwischen Neuseeland und Australien möglich. Der erste Flug bediente am Montag die Route zwischen der australischen Metropole Sydney und dem neuseeländischen Auckland. Während Neuseeländer schon seit Oktober ohne Quarantänepflicht nach Australien reisen konnten, mussten sie bislang bei der Rückreise nach Neuseeland zwei Wochen in Isolation.
  • 4/19/21 5:20 AM
    Mehr als 273.000 Corona-Neuinfektionen in Indien - Wieder neuer Höchstwert
    In Indien setzt sich der rasante Anstieg der Corona-Infektionszahlen ungebremst fort: Das Gesundheitsministerium meldet mit 273.810 bestätigten neuen Ansteckungen erneut einen weltweiten Höchstwert. Insgesamt wurde demnach nun bei mehr als 15 Millionen Menschen das Coronavirus nachgewiesen. Indien mit seinen rund 1,35 Milliarden Einwohnern weist damit weltweit die zweitmeisten Ansteckungsfälle auf, nach den USA, die mehr als 31 Millionen Fälle verzeichnen. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus steigt in Indien binnen 24 Stunden um 1619 auf 178.769.
  • 4/19/21 5:13 AM
    Insider: Neue Beratungen von Union und SPD über Infektionsschutzgesetz
    Die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD wollen am Montagmorgen erneut versuchen, gemeinsame Änderungsvorschläge zum Infektionsschutzgesetz vorzulegen. Das erfährt die Nachrichtenagentur Reuters aus Koalitionskreisen: Grund dafür seien noch Differenzen etwa auf der Unionsseite. CDU/CSU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt seien zudem aber auch in die Gespräche über die Unions-Kanzlerkandidatur eingebunden gewesen.
  • 4/19/21 4:55 AM
    Studie: Deutsche Autokonzerne steckten Corona-Krise am besten weg
    Die großen deutschen Autohersteller haben die Corona-Krise einer Branchenstudie des Beratungsunternehmens EY zufolge vergangenes Jahr im Ländervergleich am besten weggesteckt. Daimler, Volkswagen und BMW hätten mit einem Umsatzrückgang von 10 Prozent, einem Absatzminus von 14 Prozent und einem Rückgang beim operativen Gewinn von 26 Prozent im Durchschnitt deutlich besser abgeschnitten als große Hersteller anderer Nationen, hieß es in der Analyse, die der Deutschen Presse-Agentur am Montag vorlag.
  • 4/19/21 4:39 AM
    China testet Impfstoff-Mix
    Chinesische Forscher testen die Wirksamkeit einer Kombination zweier Impfungen gegen Covid-19. In einer Studie mit rund 120 Teilnehmern werde zunächst eine Einzeldosis des Vakzins von CanSino verabreicht, gefolgt von einer Dosis des Herstellers Chiongqing Zhifei, wie aus Registrierungsdaten der klinischen Studie hervorgeht. Beide Impfstoffe sind als Zweifach-Impfung Teil der chinesischen Impfkampagne.
  • 4/19/21 4:22 AM
    Hongkong pausiert Flüge aus Indien, Pakistan und Philippinen
    Hongkong setzt Flüge aus Indien, Pakistan und den Philippinen ab dem 20. April für zwei Wochen aus. Der Schritt erfolge, da die drei Ländern als "extrem hohes Risiko" eingestuft werden, da von dort die mutierte Virus-Variante N501Y in der asiatischen Finanzmetropole eingeschleppt worden sei, teilen die Behörden mit.
  • 4/19/21 4:11 AM
    RKI meldet 11.437 Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 165,3
    Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet binnen 24 Stunden 11.437 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 165,3 von 162,3 am Vortag. Der Wert gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus angesteckt haben. 92 weitere Menschen sind in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 80.006.

    Insgesamt wurden bislang mehr als 3,15 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Am Montag fallen die Zahlen der Neuinfektionen und Todesfälle in der Regel niedriger aus, da am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten an das RKI übermitteln.
  • 4/19/21 4:05 AM
    FDP droht mit Verfassungsbeschwerde gegen Reform des Infektionsschutzgesetzes
    Die FDP will nur unter Bedingungen auf eine Verfassungsklage gegen die geplante Reform des Infektionsschutzgesetzes verzichten. "Uns geht es darum, ein besseres Gesetz zu bekommen", sagt FDP-Generalsekretär Volker Wissing den Zeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft" (Montagausgaben). Dafür müsste es im Bundesrat zustimmungspflichtig werden, "die Hoheitsrechte der Länder in Bildungsfragen achten" und um "unzulässige Grundrechtseingriffe" wie Ausgangssperren erleichtert werden. "Das wäre für uns ein gangbarer Weg." Man werde aber nicht hinnehmen, "dass wegen eines Streits zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten in unzulässiger Weise in Grundrechte eingegriffen wird".
  • 4/18/21 7:50 PM
    USA: Jeder zweite Erwachsene hat Erstimpfung erhalten
    Vier Monate nach der ersten Coronavirus-Impfung in den USA haben nach Angaben der Gesundheitsbehörde CDC mehr als die Hälfte aller Erwachsenen dort mindestens eine Impfdosis erhalten. 50,4 Prozent der Erwachsenen - rund 130 Millionen Menschen - wurde bis Sonntag mindestens eine Dosis verabreicht, wie aus CDC-Statistiken hervorging. Vollständig geimpft ist demnach bereits fast jeder dritte Erwachsene. In der besonders gefährdeten Altersgruppe ab 65 Jahren haben 81 Prozent eine erste Dosis erhalten, rund zwei Drittel sind vollständig geimpft.
  • 4/18/21 5:44 PM
    Schleswig-Holstein einziges Bundesland mit Inzidenz unter 100
    Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist in Schleswig-Holstein weiter gesunken: Am Sonntag lag sie bei 72,0 - nach 73,2 am Vortag, wie aus Daten des Gesundheitsministeriums in Kiel hervorgeht (Stand: 18. April, 18.36 Uhr). Damit ist Schleswig-Holstein das einzige Bundesland mit einer Inzidenz unter 100. Am Sonntag vor einer Woche hatte der Wert im Land bei 71,1 gelegen.
  • 4/18/21 4:25 PM
    Neue Virus-Mutation im Landkreis Ammerland
    Im Landkreis Ammerland wurde die neue Corona-Mutation B.1.525 entdeckt. Das berichtet die "Nordwest Zeitung". Dabei soll es sich um eine veränderte Form der britische Corona-Variante handeln. Das soll das Robert Koch Institut (RKI) bestätigt haben. Jetzt werde untersucht, ob diese Form etwa tödlicher oder resistent gegen die Impfung sein könnte.
  • 4/18/21 3:47 PM
    Covid-Sterblichkeit in Großbritannien sinkt weiter
    Mit zehn zusätzlichen Todesfällen binnen 24 Stunden war die Covid-Sterblichkeit in Großbritannien so niedrig wie seit September nicht mehr. Am Samstag hatten die Behörden 35 zusätzliche Todesfälle gemeldet. Die Zahl der Neuinfektionen fiel auf 1882 von 2206 am Vortag.
  • 4/18/21 3:27 PM
    US-Immunologe Fauci: Kinder-Impfung Anfang 2022
    Der prominente US-Immunologe Anthony Fauci rechnet spätestens Anfang kommenden Jahres mit Coronavirus-Impfungen für Kinder aller Altersstufen. "Ich denke, bis zum ersten Quartal 2022 werden wir in der Lage sein, Kinder praktisch jeden Alters zu impfen", sagte der Corona-Berater von US-Präsident Joe Biden dem Sender CNN am Sonntag. "Hoffentlich schon vorher, aber ich denke, das wird der späteste Zeitpunkt sein." Für Kinder und Jugendliche im Alter ab zwölf Jahren gehe er davon aus, dass Impfungen schon zu Beginn des kommenden Schuljahres zur Verfügung stünden. Derzeit können in den USA Jugendliche erst ab 16 Jahren geimpft werden.
  • 4/18/21 2:27 PM
    Ausgangssperre in Köln: Mediziner feiern trotzdem Examen
    Am späten Samstagabend haben Polizei und Ordnungsamt eine Party in einer Hütte aufgelöst. Dort hatten sich rund 30 bis 35 Menschen getroffen, berichtete ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Bei Eintreffen der Beamten hätten mehrere Partygäste versucht, sich zu verstecken oder zu fliehen. Nach eigenen Angaben seien mehrere der Teilnehmer Mediziner gewesen, sagte eine Sprecherin der Stadt. Sie hätten ihr bestandenes Examen feiern wollen.

    Ob die Mediziner in Klinken der Stadt Köln beschäftigt sind, solle nun zeitnah geprüft werden. Darüber hinaus sollen auch Lehrkräfte unter den Feiernden gewesen sein. Dem Veranstalter und den Teilnehmern droht demnach jetzt ein Bußgeld.
  • 4/18/21 2:06 PM
    Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierung im Mai
    Die Kassenärzte erwarten, dass im Mai die bisherigen Impf-Priorisierungen aufgehoben werden können. Wenn die Lieferungen wie zugesagt zunähmen, erhielten die Praxen im Mai deutlich mehr als jene 2,25 Millionen Dosen, die jede Woche an die Impfzentren gingen, sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

    "Im Mai sind neben den Hausärzten sukzessive auch die Fachärzte mit an Bord, und wir werden immer mehr gesunde Menschen und andere Personen außerhalb der derzeit berechtigten Gruppen impfen". Weiter sagte er: "Ich rechne damit, dass im Mai auch die Priorisierungsvorschriften sukzessive fallen und von dann an jeder Erwachsene eine Impfung erhalten kann."

  • 4/18/21 2:04 PM
    US-Seuchenexperte erwartet Entscheidung über Johnson & Johnson bis Freitag
    Der US-Seuchenexperte Anthony Fauci sagt dem Sender CBS, bis Freitag sei mit einer Entscheidung zu rechnen, ob der Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA wieder eingesetzt werden sollte. Ihn würde nicht wundern, wenn dies in der einen oder anderen Form geschehen werde. Nach Meldungen über Thrombosefälle hatten die US-Behörden zuletzt empfohlen, das Vakzin in den Vereinigten Staaten vorerst nicht weiter einzusetzen.
  • 4/18/21 1:40 PM
    Italien steuert Richtung Öffnungen
    In Italien sind wegen verbesserter Corona-Zahlen von Montag an nur noch drei Regionen als Rote Zonen ausgewiesen. Das süditalienische Kampanien mit der Hafenstadt Neapel dagegen wechselt nach einem Erlass von Gesundheitsminister Roberto Speranza zum Wochenstart in die mittlere Risikozone ("Orange"). Rote Zonen mit strengen Virus-Sperren bleiben Apulien, Sardinien und das Aosta-Tal.

    Viele Menschen in dem 60-Millionen-Einwohner-Land freuen sich schon jetzt auf die folgende Woche ab 26. April: Die Regierung von Premier Mario Draghi hat dann Öffnungsschritte wie den Start der Außengastronomie in bestimmten Regionen angekündigt. Vorgesehen ist ein Stufenplan mit Lockerungen von April bis Juli. Allerdings stritten Politiker am Wochenende über den Fortbestand der nächtlichen Ausgangsverbote.

  • 4/18/21 1:12 PM
    Berlin: 69 Festnahmen bei Corona-Demos
    Bei einer Demonstration von etwa 500 Gegnern des Corona-Lockdowns am Samstag in Berlin hat die Polizei 69 Teilnehmer wegen Verstößen gegen den Infektionsschutz festgenommen. Ein Teil der Demonstranten hätte bei der Veranstaltung vor dem Gesundheitsministerium keine Mund-Nasen-Bedeckungen getragen und die Sicherheitsabstände missachtet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

    Bei Festnahmen hätten andere Demonstranten Befreiungsversuche unternommen. Die Polizisten hätten sich mit körperlichen Zwang durchsetzen müssen. 24 Ermittlungsverfahren seien wegen Angriffs, versuchter Gefangenenbefreiung, Beleidigung und Verstößen gegen den Infektionsschutz eingeleitet worden, so die Polizei.

  • 4/18/21 12:31 PM
    Bundespräsident Steinmeier gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie
    In einer Gedenkveranstaltung in Berlin hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Opfer von rund einem Jahr Corona-Pandemie gedacht. Mehr dazu hier:
  • 4/18/21 11:36 AM
    Ungarn öffnet Grundschulen und Kindergärten
    Trotz einer hohen Zahl an Corona-Neuinfektionen öffnen an diesem Montag in Ungarn Kindergärten und Grundschulen wieder. Angesichts jüngster Bedenken vieler Eltern, Ärzte und Lehrer hat die Regierung ihre Entscheidung abgeschwächt: Eltern steht es frei zu entscheiden, ob sie ihre Kinder in Betreuung oder Unterricht schicken. Mit aktuell 363 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 14 Tagen ist Ungarn europaweit besonders hart von der Pandemie betroffen.
  • 4/18/21 11:30 AM
    Verhandlungen über schärfere Bundes-Notbremse laufen
    An diesem Sonntag verhandelt die Regierungskoalition über Änderungen für die geplante Notbremse, bevor die Änderung des Infektionsschutzgesetzes in der kommenden Woche erst durch die Regierungsfraktionen, dann durch Bundestag und Bundesrat gehen soll. Welche Rolle in den Verhandlungen die Schulen spielen, lesen Sie hier:
  • 4/18/21 11:21 AM
    Konzert mit 5.000 Menschen in Liverpool
    Feiern wie vor der Pandemie: Ohne Masken und Abstand dürfen bis zu 5.000 Zuschauer ein Konzert in Liverpool besuchen. Die Veranstaltung mit der Rockband Blossoms am 2. Mai ist Teil eines Pilotprojekts der britischen Regierung. Voraussetzung für den Eintritt ist ein aktueller, negativer Corona-Test. Auch nach dem Event sollen die Zuschauer einen Test machen. "Wir sind einem Sommer voller Live-Events einen Schritt näher gekommen, jetzt läuft unser wissenschaftlich geführtes Programm", sagte Kulturminister Oliver Dowden einer Mitteilung vom Sonntag zufolge. Das Veranstaltungsgelände bietet normalerweise 7.500 Plätze.

    Tests seien der Schlüssel für die Wiederaufnahme von Massenveranstaltungen, sagte Dowden. Gesundheitsminister Matt Hancock sagte, die Ergebnisse des Pilotprojekts spielten eine wichtige Rolle beim Sicherheitskonzept.

  • 4/18/21 10:50 AM
    Livestream: Bundespräsident Steinmeier hält Rede bei Gedenken für Corona-Opfer
    Die Gedenkveranstaltung zeigen wir hier bei RTL.de im Livestream - ab 13 Uhr:
  • 4/18/21 10:03 AM
    Party in Saarbrücken: Hunderte feiern nachts auf Marktplatz
    Massive Verstöße gegen Corona-Regeln hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag bei Feiern von 400 bis 500 Menschen auf einem Platz in der Saarbrücker Innenstadt registriert. In der Menge sei eine Gruppe von 30 bis 40 Fans des 1. FC Saarbrücken aufgefallen, die Einsatzkräfte vor Ort lautstark beleidigte und sie mit Flaschen bewarf, wie das Landespolizeipräsidium am Sonntag mitteilte. Diese Personen hätten erst gestoppt werden können, nachdem weitere Einsatzkräfte hinzu gekommen seien.

    Auch wenn sich Personen in der Dunkelheit in der Menschenmenge teilweise verstecken konnten: Die Ermittlungen gegen die Rädelsführer liefen auf Hochtouren, teilte die Polizei mit. Angriffe gegen Einsatzkräfte und Polizisten könnten nicht geduldet werden. Das Verhalten der Feiernden auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken werde für eine Vielzahl rechtliche Folgen nach sich ziehen.

  • 4/18/21 9:15 AM
    Landkreistag fordert Änderungen bei Bundes-Notbremse
    "Der Gesetzentwurf muss an vielen Stellen korrigiert werden", ist sich der Präsident des Deutschen Landkreistags im Interview mit den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" sicher. Mehr zu Reinhard Sagers Kritik an der geplanten bundesweiten Corona-Notbremse hier:
  • 4/18/21 8:47 AM
    Ein Fünftel der Deutschen ist erstgeimpft - hilft das schon?

  • 4/18/21 8:10 AM
    Israel hebt Maskenpflicht im Freien auf
    Israel hat im Zuge der weit fortgeschrittenen Impfkampagne und der gesunkenen Infektionszahlen die Pflicht zum Tragen von Corona-Schutzmasken im Freien aufgehoben. Die im vergangenen Jahr angeordnete Maskenpflicht gelte aber weiterhin für öffentliche Innenräume, teilt das Gesundheitsministerium mit. Zudem seien die Bürger aufgefordert, Masken griffbereit zu haben.

    Auch die Schulen sind wieder vollständig geöffnet, so dass nun auch die Mittelstufe wieder am Präsenzunterricht teilnimmt. In Israel sind mittlerweile fast 54 Prozent der 9,3 Millionen Einwohner vollständig mit dem Covid-19-Impfstoff von Biontech und Pfizer geimpft.
  • 4/18/21 7:44 AM
    Hunderte Anzeigen nach "Querdenker"-Demos in Stuttgart
    Bei den verbotenen Protesten gegen die Corona-Politik in Stuttgart hat die Polizei Hunderte Verstöße festgestellt. Mehr als 700 Menschen, die am Samstag durch die Stadt gezogen waren, seien festgehalten und identifiziert worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden sie angezeigt und erhielten Platzverweise. Zudem habe es mehr als 1.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht gegeben.

    Zahlreiche "Querdenker" und weitere Gegner der Corona-Politik hatten sich am Samstag trotz Demo-Verboten in Stuttgart versammelt. In der Innenstadt skandierten sie Parolen, trugen Trommeln und Fahnen. Die Beamten stoppte den Angaben nach mehrere spontane, nicht genehmigte Aufzüge und Gruppenbildungen. Dabei seien zwei Polizisten verletzt worden. Insgesamt waren rund 1.000 Corona-Gegner und ungefähr 400 Gegendemonstranten in der Stadt.

  • 4/18/21 7:26 AM
    Vizekanzler Scholz verbreitet Sommerurlaub-Optimismus
    Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist trotz der derzeitigen dritten Pandemiewelle optimistisch, dass die Menschen im Sommer in den Urlaub fahren können. Es sei mitten in der Dritten Welle noch zu unklar, um genauere Prognosen abgeben zu können, sagte der SPD-Kanzlerkandidat der "Welt am Sonntag": "Ich rechne aber fest damit, im Sommer im Biergarten zu sitzen und die nächste Bundesliga-Saison auch mal im Stadion verfolgen zu können."
Tickaroo Live Blog Software

Auch interessant