Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit beantwortet die wichtigsten Fragen

Coronavirus: Wie können wir uns in Deutschland schützen?

25. Februar 2020 - 15:34 Uhr

Zahl der Infizierten erreicht neuen Höchststand

Für Experten ist das Coronavirus weltweit kaum noch aufzuhalten. Die Zahl der Infizierten in Italien erreicht einen neuen Höchststand. Müssen wir auch hierzulande einen Massenausbruch fürchten? Und wie können wir uns dann in Deutschland davor schützen? Der Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit (Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin) beantwortet uns die wichtigsten Fragen und erklärt im Video, wie wir uns vor der Erkankung schützen können.

Wie groß ist die Gefahr am Virus zu versterben?

Der Virologe erklärt im RTL-Interview, dass hauptsächlich ältere Patienten mit Vorerkrankungen von einem tödlichen Krankheitsverlauf betroffen sind. Es gibt aber auch Ausnahmen: In China sind auch einige Ärzte am Virus verstorben. "Sie sind natürlich absolut überlastet gewesen und konnten sich letztendlich nicht kurieren", erklärt Prof. Schmidt-Chanasit. Aber auch hier gilt: Das ist die große Ausnahme.

Welche Vorerkrankungen verschlimmern den Krankheitsverlauf?

"Insbesondere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie hoher Blutdruck, oder Probleme mit der Lunge, wie COPD: Das sind genau die problematischen Erkrankungen", so der Virologe im Interview. Auch Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) kann zu einem schwereren Krankheitsverlauf führen. Wie Sie sich in Deutschland schützen können und welche Risikogruppen besonders betroffen sind, erklärt der Experte im Video.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie bei uns im Live-Ticker.