Als Reaktion auf Coronavirus-Ausbruch bei Tönnies

Kreis Gütersloh: Armin Laschet verkündet "Kontaktbeschränkungen wie im März"

24. Juni 2020 - 11:05 Uhr

Kreis Gütersloh im Kampf gegen Coronavirus-Ausbruch

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in der Fleischfabrik Tönnies hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet eine Quarantäne-Pflicht im Kreis Gütersloh ausgerufen. "Wir führen wieder eine Kontaktbeschränkung wie im März ein", sagte Laschet. Das Statement des CDU-Politikers sehen Sie im Video. Wir erklären, welche Regeln jetzt für den Kreis gelten.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Lockdown auch im Kreis Warendorf

Auch für den Nachbarkeis Warendorf verhängten die Behörden am Dienstagnachmittag einen Lockdown. Genau wie im Kreis Gütersloh gebe es hier nun Kontaktbeschränkungen. Sport in geschlossenen Räumen sowie zahlreiche Kulturveranstaltungen würden verboten, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Ab Donnerstag werden zudem Schulen und Kitas geschlossen.

Video: Ist das der Beginn der zweiten Welle?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wie viele Menschen sind aktuell in Gütersloh mit dem Coronavirus infiziert?

Nach den Tests aller Tönnies-Mitarbeiter habe sich gezeigt, dass 1.535 Covid-19-positiv seien, so Laschet. Hinzu kommen noch einige aus deren familiärem Umfeld. "Innerhalb der Firma Tönnies lässt sich das Zentrum auf die Zerteilung des Fleisches lokalisieren, da wo es laut und kalt ist, wo die Arbeitsbedingungen schwierig sind", erklärt der NRW-Ministerpräsident in einer Pressekonferenz.

"Bei Nicht-Mitarbeitern haben wir nur 24 Infektionen im Kreis Gütersloh", erklärt Laschet. "Wir gehen trotzdem einen Schritt weiter und anders als in anderen Bundesländern werden wir für den gesamten Kreis einen Lockdown verfügen." Ziel sei es, herauszufinden, ob das Coronavirus in der Bevölkerung weiter verbreitet ist.

Im Video: NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann im RTL-Interview

Noch am Montagabend sprach der NRW-Gesundheitsminister davon, dass es in Richtung Lockdown gehe. Das Interview sehen Sie hier im Video.

Welche Regeln gelten jetzt in den Kreisen Gütersloh und Warendorf?

Die Maßnahmen, die Laschet für den Kreis verhängt, ähneln den bundesweiten Maßnahmen von März:

  • Kontaktbeschränkung auf den Familien- und Haushaltsverbund
  • Im öffentlichen Raum dürfen sich nur Menschen aus einem gemeinsamen Familien- oder Haushaltsverbund oder maximal zwei Personen aus verschiedenen Haushalten zusammen aufhalten
  • Freizeitaktivitäten in Innenräumen verboten
  • Konzerte, Aufführungen, Kinos, Museen, Ausstellungen, Hallenbäder, Bars und gastwirtschaftlicher Thekenbetrieb werden geschlossen
  • Restaurants können für Personen eines Hausstands geöffnet bleiben

Für die Durchsetzung dieser Maßnahmen und das Aufrechterhalten der Quarantäne-Pflicht seien drei Hundertschaften der Polizei in den Kreis gerufen worden. Ziel ist es laut Laschet, die Bevölkerung in den kommenden Tagen umfassend auf das Coronavirus zu testen, um sich ein flächendeckendes Bild zu machen. Bewohner des Kreises können sich in den nächsten Tagen freiwillig und kostenlos testen lassen – wie die Tests ablaufen, lesen Sie hier.

Kein Reiseverbot im Kreis Gütersloh

Ein generelles Reiseverbot für die Menschen aus dem Kreis Gütersloh gibt es nicht. Laschet appelliert aber an die Bevölkerung aus Gütersloh, die Heimat vorerst nicht zu verlassen. Nähere Informationen zu den Reisemög

Bis wann gelten die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus?

Zunächst ist die Quarantäne bis zum 30. Juni angesetzt. In der kommenden Woche will Laschet mit dieser Maßnahme sicherstellen, dass die Lage unter Kontrolle bleibt. Wenn sich die Infektionszahlen bei Nicht-Tönnies-Mitarbeitern nicht erhöhen, dann könne man die Vorsichtsmaßnahmen auch wieder aufheben, so Laschet.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier