Abreise erneut verschoben

Coronavirus: Deutsche Urlauber sitzen weiterhin in Abu Dhabi fest

Die deutschen Urlauber sitzen weiterhin in ihrem Hotel in Abu Dhabi fest
© privat

04. März 2020 - 18:55 Uhr

Quarantäne für unbestimmte Dauer verlängert

Die deutschen Urlauber Mike Rienitz und Frank Nestrowicz dürfen ihr Hotel in Abu Dhabi weiterhin nicht verlassen. Gestern meldeten sie sich mit einem Hilferuf bei RTL. Seit einer Woche sitzen die Männer aus Quedlinburg und Berlin in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate fest. Nach einem Corona-Verdachtsfall, wurde ihr Hotel abgeriegelt. Obwohl beide Urlauber kerngesund sind, müssen sie bleiben. Unter Umständen drohen ihn zehn weitere Tage in Quarantäne auf dem Hotelzimmer.

Rückflug nach Deutschland verpasst

Ursprünglich war für heute der Rückflug der beiden Männer nach Deutschland geplant. Doch der Flieger hob ohne Mike Rienitz und Frank Nestrowicz an. Gestern Abend erhielten sie dann die Nachricht, dass die Quarantäne verlängert wurde. Das örtliche Gesundheitsministerium ordnete an, dass alle bereits unter Quarantäne gestellten Hotelgäste "erneut auf das Virus untersucht und getestet" werden sollen. Ein erster Test auf das Virus, verlief bei den beiden 49-jährigen Urlaubern negativ.

Weiterhin unklar, in welchem Hotel es Corona-Fälle gab

Inzwischen haben die lokalen Behörden angeblich sechs Teilnehmer eines internationalen Radrennes positiv auf das Coronavirus getestet. Die Radfahrer und ihre Teams waren in zwei Hotels in Abu Dhabi untergebracht. Eins der beiden Hotels, soll die Unterkunft von Rienitz und Nestrowicz gewesen sein. Für Mike Rienitz und Frank Nestrowicz ändert das aber nichts. Sie zeigen weiterhin keine Krankheitssymptome und Kontakt zu den Radfahrern hatten sie, nach eigenen Angaben, auch nicht. Einem französischen Radsportteam wurde unterdessen mitgeteilt, dass ihre Quarantäne noch bis zum 14. März aufrechterhalten werde. Das könnte jetzt auch den beiden deutschen Urlaubern bevorstehen.