Fang Bin zeigt, wie das Leben in der abgeriegelten Stadt aussieht

Coronavirus: Chinesischer Blogger filmt heimlich in Wuhan

06. Februar 2020 - 20:38 Uhr

Im Video: Wuhan gleicht einer Geisterstadt

Auf den großen, mehrspurigen Straßen Wuhans ist weit und breit kein Auto zu sehen. Kaum jemand ist zu sehen - die chinesische Millionenstadt gleicht einer Geisterstadt. Die Menschen bleiben zu Hause. Sie haben Sorge, sich anzustecken. Seit dem 23. Januar steht die chinesische Millionenstadt Wuhan wegen des Ausbruchs des Coronavirus unter Quarantäne.

In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie das Leben in der abgeriegelten Stadt wirklich aussieht. Und wie die Menschen in Wuhan mit der Ausnahmesituation leben. 

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie im RTL.de Liveticker. +++

50 Millionen Menschen von der Außenwelt abgeschottet

Das chinesische Wuhan gilt als Zentrum des Coronavirus-Ausbruchs. Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, wurde die chinesische Millionenstadt unter Quarantäne gestellt. Aber Wuhan ist nicht die einzige Stadt unter Quarantäne. Die komplette Provinz Hubei ist seit dem 23. Januar de facto Sperrgebiet. Die Behörden haben dort 17 Städte abgeriegelt – damit sind rund 50 Millionen Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Bahn-, Bus- und Flugverbindungen wurden gekappt, Krankenhäuser werden im Rekordtempo hochgezogen, um der vielen Kranken Herr zu werden. 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit in China eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" ausgerufen. Damit sind konkrete Empfehlungen an Staaten verbunden, um die Ausbreitung über Grenzen hinweg möglichst einzudämmen.

Im Video: So sieht das Turbo-Krankenhaus aus, das in nur 10 Tagen errichtet wurde

Über die aktuellen Entwicklungen halten wir Sie in unserem Live-Ticker auf dem Laufenden. Coronavirus oder Grippe? Wie Sie den Unterschied erkennen, erfahren Sie hier.