Ein gesundes Immunsystem ist jetzt besonders wichtig

Coronavirus: Abwehrkräfte mit den richtigen Lebensmitteln stärken

Mit welchen Mitteln kann man sein Immunsystem wirklich stärken?
© iStockphoto, MARIA_KOVALEVSKAYA

17. September 2020 - 14:35 Uhr

Coronavirus: Was kann ich tun, um die Viren abzuwehren?

Der Herbst rückt immer näher und somit auch die Sorge, sich in der kalten Jahreszeit mit dem Coronavirus zu anzustecken. Denn ist unser Immunsystem geschwächt, haben Viren und andere Krankheitserreger leichtes Spiel. Schließlich wissen wir: Besonders Menschen mit Vorerkrankungen und einer geschwächten Abwehr sind stark von dem Virus betroffen. Wir geben Tipps, wie sie ihr Immunsystem während der Corona-Pandemie stärken können.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Warum ist ein starkes Immunsystem jetzt wichtiger denn je?

Erreger, die unser Immunsystem nicht kennt - wie das neuartige Coronavirus - stellen für unser Abwehrsystem eine besondere Herausforderung dar. Denn für unseren Körper ist SARS-CoV-2 völlig neu und er hat keinerlei Erfahrung mit diesem Virus. Er muss erst lernen, damit umzugehen. "Daher ist es umso wichtiger, durch die richtigen Maßnahmen, unser Immunsystem so zu stärken, damit es die Viren die unseren Körper angreifen, bestmöglich bekämpft werden können", bestätigt auch Gesundheitsexperte Dr. Specht.

Gibt es Lebensmittel, die besonders gegen das Coronavirus helfen?

Lebensmittel, mit die Ansteckung mit Covid-19 verhindern, gibt es nicht. Auch auf Nahrungsergänzungsmittel kann man ruhigen Gewissens verzichten. Egal ob in Form von Vitamintabletten, als Kräuterextrakt oder als Kapsel mit Mineralstoffen - aktuell existiert kein Mittel zur Vorbeugung oder Heilung von COVID-19. Auch Dr. Specht ruft dazu auf, lieber auf altbewährtes zurückzugreifen: "Für ein starkes Immunsystem gibt es keine Zaubermittel. Viele wollen es nicht hören, aber es ist tatsächlich so einfach: Ernähren Sie sich ausgewogen, rauchen sie nicht, und vor allem, schlafen sie viel und ausgewogen!"

Ballaststoffe stärken unser Immunsystem und unsere Lunge

Dennoch lohnt es sich, die Abwehrkräfte mit bestimmten Lebensmitteln gezielt zu unterstützen. Besonders eine ballaststoffreiche Ernährung kann helfen, sein Abwehrsystem vor Lungenkrankheiten zu schützen, so eine Studie der University of Nebraska. Demnach zeigen Menschen, die sich ballaststoffreich ernähren, eine viel bessere Lungenfunktion als andere.

Die Forscher fanden heraus: Bei der Untersuchungsgruppe, die viel und häufig Ballaststoffe zu sich nahmen, hatten 70 Prozent eine gesunde Lungenfunktion. Bei der anderen Untersuchungsgruppe - also den Menschen, die kaum Ballaststoffe zu sich nahmen - lag der Wert nur bei 50 Prozent. Außerdem litten nur knapp 15 Prozent der Ballaststoffliebhabern an Atemwegsprobleme. In der Ballaststoffarmen Gruppe waren es dagegen fast 30 Prozent.

Welche Lebensmittel müssen wie essen, um genügend Ballaststoffe aufzunehmen?

Die meisten Ballaststoffe findet man in pflanzlichen Lebensmitteln, insbesondere in Getreideprodukten wie etwa Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Vollkornreis. Aber auch, Obst, Gemüse, Kartoffeln und Hülsenfrüchte enthalten reichlich Ballaststoffe. In welchen Lebensmitteln Sie sonst noch ausreichend Ballaststoffe finden, lesen Sie hier.

Auch Sonnenlicht stärkt das Immunsystem

Dr. Specht rät äußerem dazu, den Vitamin-D-Spiegel im Blick zu haben. Besonders ältere Menschen sollten darauf achten, genügend Tageslicht abzubekommen. Denn trifft Sonnenlicht auf die Haut, beginnt der Körper Vitamin D zu produzieren. Und das ist gut für unser Immunsystem. "Möglichst oft raus gehen, auch an bedeckten Tagen. Denn auch dann ist die Vitamin D Produktion immer noch gut. Man muss zwar nicht nackig rumlaufen, Unterarm und Kopf sollten allerdings schon frei sein", rät der Gesundheitsexperte.

Eine Mundspülung soll angeblich die Corona-Ansteckungsgefahr verringern

Virologen der Ruhr-Universität Bochum fanden heraus, dass sich die Zahl der Coronaviren im Mund-Rachenraum eines Infizierten durch die Verwendung bestimmter Mundspülungen reduzieren lässt. Ob sich somit tatsächlich eine Ansteckung verhindern lässt, lesen sie hier.