Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Was die virtuelle Praxis alles kann

Corona-Trend Telemedizin: So profitieren Patienten von Online-Sprechstunden

05. März 2021 - 13:34 Uhr

Telemedizin - Eine Corona-"Nebenwirkung", über die wir uns freuen können

Eine Krankschreibung oder ein Rezept ganz bequem von der Couch aus bekommen – lange war das undenkbar. Doch "dank" der Corona-Pandemie hat sich in Sachen Telemedizin in Deutschland einiges getan. Dr. Siegfried Jedamzik ist einer von vielen Hausärzten, die dem Telemedizin-Boom viel Gutes abgewinnen können. Er betreut täglich bis zu 100 Patienten – trotzdem ist sein Wartezimmer öfter auch mal leer. Das geht, weil er vielen seiner Patienten auch per Videosprechstunde helfen kann. Ein wahrer Segen für ihn, sein Praxis-Team und nicht zuletzt auch seine Patienten, denn Kontakte vermeiden ist das A und O im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus. Ein weiterer Vorteil: Die Online-Sprechstunden werden in den meisten Fällen von den Krankenkassen übernommen.

Was Telemedizin genau kann, in welchen Fällen sie sinnvoll ist und wie Patienten davon profitieren können – das sehen Sie im Video.

LESE-TIPP: 3 weitere Corona-Nebeneffekte, über die wir uns freuen

Auch interessant