Exklusive RTL-Recherche

Corona-Testzentren für Reisende: Bisher kaum positiv Getestete an deutschen Großflughäfen

Seit rund zwei Wochen können sich Reisende an deutschen Flughäfen auf das Coronavirus testen lassen.
© imago images/7aktuell, 7aktuell.de Tim Schips via www.imago-images.de, www.imago-images.de

06. August 2020 - 12:31 Uhr

Zahl der positiven Tests häufig unter einem Prozent

Seit rund zwei Wochen läuft der Betrieb der Corona-Teststellen an Deutschlands Großflughäfen auf Hochtouren. Waren die Tests anfangs nur für Reiserückkehrende aus Risikogebieten angedacht, können sich nun alle Reisenden freiwillig testen lassen. Eine exklusive Recherche von RTL ergab jetzt: An den meisten Flughäfen liegt die Zahl der positiven Tests bei ca. 1 Prozent, häufig sogar darunter.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus können Sie im Liveticker auf RTL.de nachlesen +++

Anzahl der Tests sehr unterschiedlich

Unsere Recherche ergab, dass nicht an allen Flughäfen gleich viel getestet wurde. Während am Flughafen in München seit Start des Testzentrums am 25. Juli knapp 12.000 Menschen auf Corona getestet wurden, lag die Zahl in Berlin für die Flughäfen in Tegel und Schönefeld zusammen bei knapp 2.300 Testungen. Darunter ausschließlich Reiserückkehrende aus Risikogebieten. Allerdings haben die Testzentren in Schönefeld und Tegel erst seit letzter Woche geöffnet.
Am Flughafen Köln/Bonn registrierte die Stadt bisher 120 positive Befunde seit Öffnung der Teststelle: Das sind rund 1,2 Prozent aller bisher Getesteten. Und auch in Hamburg sind die Zahlen bisher gering.

Corona-Schnelltest in Frankfurt

Teststationen für Reiserückkehrer am Frankfurter Flughafen
Am Flughafen in Frankfurt gibt es zwei Teststationen für Reiserückkehrende.
© imago images/Marcel Lorenz, Marcel Lorenz via www.imago-images.de, www.imago-images.de

An Deutschlands größtem Airport in Frankfurt ist der Bedarf an Tests so hoch, dass es zwei Abstrichzentren gibt. Eines wird vom Deutschen Roten Kreuz betrieben, das seit vergangener Woche schon knapp 6.000 Tests registriert hat. Auch das Pharmaunternehmen Centogene hat in Frankfurt eine Teststation errichtet. Hier können Passagiere für 139 Euro sogar einen Corona-Schnelltest machen. Das Ergebnis gibt es schon drei Stunden nach dem Abstrich.  
Die Stadt Köln, die die Teststelle am Flughafen der Domstadt betreibt, weist darauf hin, dass sich ihr Testangebot nicht nur auf Flugpassagiere beschränkt, sondern sich auch andere Reiserückkehrende hier testen lassen können.

Große Vorsicht ist das Gebot der Stunde

Obwohl die Anzahl der positiven Corona-Tests an den großen deutschen Flughäfen bislang noch sehr niedrig ist, warnen die Behörden eindringlich davor, zu lässig mit der Corona-Gefahr umzugehen. Abstandsregeln, Hygienevorschriften und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung seien gerade an Flughäfen und in Flugzeugen zwingend erforderlich, damit die Zahlen weiterhin niedrig bleiben.

Vor diesen Urlaubsländern warnt das Auswärtige Amt

Welche Regelungen aktuell für welches Reiseland gelten, auf was sich Urlauber einstellen müssen und vor welchen Ländern das Auswärtige Amt aktuell warnt, lesen Sie hier.

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen

TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Erfahren Sie mehr in der neuen Dokumentation auf TVNOW: "Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise".