Wir alle zahlen für den Leichtsinn Anderer

Von wegen „gratis“ Corona-Tests für Urlauber

Corona-Tests am Flughafen Köln
© dpa, Marius Becker, mb wst

28. Juli 2020 - 13:54 Uhr

Ein Kommentar von Darline Jonasson

Mund auf, Stäbchen rein, wenige Tage später weiß man, ob man neben seinem Gepäck auch COVID-19 aus dem Urlaub mitgebracht hat. Schon ab nächster Woche soll der Corona-Test für Rückkehrer aus Risikogebieten Pflicht sein. Eine Pflicht, für die aber nicht die Reisenden aufkommen müssen, sondern wir: die Allgemeinheit. Oder wie Herr Spahn es sagen würde: Der Staat.

+++ Alle aktuellen Infos zum Corona-Virus finden Sie hier +++

Gratis-Tests sind unfair

Ich finde: Egal wie vorsichtig man im Urlaub ist, die Entscheidung, in ein Risikogebiet zu reisen, ist schon schlimm genug. Wie der Name es schon sagt: Der oder die Urlauber/in geht mit so einer Reise ganz bewusst das Risiko ein, sich mit COVID-19 zu infizieren. Und das nur, um sich ein bisschen am Strand zu sonnen? Die Vorstellung, dass eben diese Menschen jetzt auch noch einen Corona-Test von uns Steuerzahlern ausgegeben bekommen, finde ich erschreckend. Es ist das falsche Symbol, auch für diejenigen, die sich natürlich auch wünschen, in den Urlaub zu fahren, es aber aus Rücksicht und Vorsicht eben NICHT machen.

Ein Test ist nicht die Lösung

Dazu kommt, dass ein Abstrich am Flughafen ja nicht einmal 100-prozentige Sicherheit geben kann: "Ein Test zeigt ja nur eine Momentaufnahme. Es kann sein, dass die Person sich zum Beispiel gerade im Flugzeug infiziert hat", erklärt der Virologe Hendrik Streeck im RTL-Interview. Um wirklich sicher zu gehen, dass man gesund aus dem Urlaub wiedergekommen ist, müsste man einen zweiten Test nach 5-7 Tagen machen. Das wären dann schon 120 Euro für den Steuerzahler.

Wie geht es weiter?

Bisher sind nur wenige europäische Länder Risikogebiete. Spanien und Italien zählen zum Beispiel nicht dazu. Aber das Auswärtige Amt hat gerade die Reisewarnung für Teile Spaniens neu ausgesprochen. Wenn wir weiter so tun, als ob Corona schon Geschichte wäre, dann können wir schon bald die Meereswellen gegen eine zweite Infektionswelle eintauschen. In dem Fall müssten wir uns sowieso keine Gedanken mehr um die Kosten für Tests machen, weil Urlaub dann eh nicht mehr möglich wäre.

Mehr Infos zu der kommenden Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten gibt es hier:

Spannende Videos zu Politik und Gesellschaft

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.