Corona-Pandemie

Welche Sportarten sind im Lockdown erlaubt?

Training mit Maske ist wichtig - und möglich.
© MBLifestyle/Shutterstock.com, SpotOn

02. November 2020 - 11:59 Uhr

Der Lockdown schränkt auch Freizeitaktivitäten ein

Der "Lockdown Light", der wegen der stark steigenden Infektionszahlen ab dem 2. November deutschlandweit gilt, betrifft auch viele Freizeitaktivitäten. Dazu gehören auch der Besuch im Fitnessstudio, Sportkurse und Mannschaftssportarten an der frischen Luft. Aber welche davon sind im November noch erlaubt?

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Welche Sportarten sind im Lockdown erlaubt?

SportartErlaubt oder verboten?      Was gilt genau? 
Fitnessstudio verbotenAlle Fitnessstudios blieben für die Dauer des Lockdowns verboten.
JoggenerlaubtIndividualsportarten sind erlaubt, mehr als zwei Personen oder mehrere Mit-Jogger, die nicht aus dem eigenen Haushalt stammen, sind allerdings nicht erlaubt. 
Schwimmenin öffentlichen Anlagen verbotenAlle öffentlichen und privaten Schwimm- und Spaßbäder sowie Sportanlagen werden ab dem 2. November geschlossen. 
FußballverbotenIn größeren Gruppen, die nicht aus dem eigenen Haushalt bestehen, ist Fußball spielen für die Dauer des Lockdowns verboten. 
BoxenverbotenDa Sportstätten geschlossen werden, ist auch das nicht erlaubt. Eine Ausnahme ist ein privates Einzeltraining im Freien. 
MannschaftssportartenverbotenAlle Mannschaftssportarten oder Trainings sind für die Dauer des Lockdowns verboten. 

Videoplaylist: Alles, was Sie über das Coronavirus wissen sollten