Video-Aufnahmen zeigen den Alltag im Quarantäne-Hotel in Abu Dhabi

Deutsche Urlauber trotz negativen Corona-Tests festgehalten - jetzt sind sie wieder zu Hause

10. März 2020 - 10:04 Uhr

Hilferuf aus Abu Dhabi - jetzt sind die Urlauber zurück in Deutschland

Seit ihrer Ankunft am 27. Februar wurden Frank Nestrowicz und Mike Rienitz in einem Luxushotel in Abu Dhabi festgehalten. Nach einem Corona-Verdachtsfall wurde ihr Hotel abgeriegelt. Obwohl beiden Urlaubern von einem Arzt versichert wurde, dass sie gesund sind, durften sie nicht aus dem Hotel auschecken. In ihrer Verzweiflung meldeten sie sich mit einem Hilferuf bei RTL. Die Video-Aufnahmen der beiden zeigen, wie schlimm die Zustände im Quarantäne-Hotel waren und wie ihr Alltag aussah. Nun sind die beiden Urlauber endlich wieder in Deutschland gelandet.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie im Live-Ticker +++

Urlauber wurden tagelang festgehalten

Am 27. Februar landeten Frank Nestrowicz und Mike Rienitz in Abu Dhabi und checkten in ihrem Hotel ein. Wenige Minuten später wollten beide zum Abendessen in die Stadt aufbrechen. Doch da war das Hotel aufgrund eines Corona-Verdachts schon abgeriegelt. Viele Tage saßen sie mit zahlreichen anderen Urlaubern im Luxushotel fest. Doch endlich die erleichternde Nachricht der beiden an RTL: Sie durften ausreisen und sind inzwischen wieder in Deutschland gelandet.

Endlich nach Hause! Diese Bilder schickten uns die Urlauber, die tagelang in Abu Dhabi festsaßen.
Endlich nach Hause! Diese Bilder schickten uns die Urlauber, die tagelang in Abu Dhabi festsaßen.
© Privat

So war es im Quarantäne-Hotel

Frank Nestrowicz berichtete, dass sie die Etage ihres Zimmers nicht mehr verlassen durften und ihnen Essen und Kosmetikartikel vor die Tür gestellt wurden.

"Wir sitzen hier in einem Zimmer, rennen bloß hoch und runter und kriegen keine Information. Es ist mehr als katastrophal", beschrieb Frank Nestrowicz die Situation.

Grund für Quarantäne völlig unklar

Warum die beiden so lange festgehalten wurden, wissen sie nicht. Am 1. März wurden sie von einem Amtsarzt auf das Virus getestet. Erst auf Nachfrage bei dem Mediziner erhielten sie das Testergebnis: Beide waren nicht an dem Coronavirus erkrankt!

Zu Beginn der Quarantäne durften sich die Hotelgäste noch im Hotel bewegen. Dabei konnten sie eine kuriose Beobachtung machen: Andere Urlauber durften das Hotel verlassen - ohne zuvor auf das Coronavirus getestet worden zu sein! Und das, obwohl sie genau wie die beiden Deutschen im Hotel gewohnt haben. Die Männer kritisieren, dass ihnen im Hotel keiner Angaben dazu machte, warum sie das Hotel nicht verlassen durften, obwohl ihr Testergebnis negativ war.

Reiseveranstalter sind die Hände gebunden

Auch der Reiseveranstalter der beiden Männer konnte keine Angaben dazu machen, warum die Quarantäne nicht sofort aufgehoben wurde und bemängelt die unzuverlässige Informationszufuhr seitens der Behörden ebenfalls. Frank Nestrowicz und Mike Rienitz betonten, dass sie sich von dem Reiseveranstalter gut betreut fühlten. Doch leider konnte auch er nichts gegen die aktuelle Situation unternehmen.

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, dass man zu dem Fall keine Angaben machen könne, aber in engem Kontakt mit den Behörden vor Ort stehe. Warum diese nicht mit Frank Nestrowicz, Mike Rienitz und den anderen Hotelgästen kommunizierten, weiß niemand.

Sehen Sie oben im Video, unter welchen Bedingungen die Hotelgäste festgehalten wurden und wie ihr Alltag im Quarantäne-Hotel aussah.