Corona-Pandemie: Neuer Todesfall in Gera

Ein Wattestäbchen eines Corona Abstriches wird bearbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv
© deutsche presse agentur

08. Juli 2020 - 13:52 Uhr

Erstmals seit rund eineinhalb Wochen ist in Thüringen wieder ein Mensch im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Dabei handelt es sich um einen Patienten aus Gera, wie aus einer Übersicht der Thüringer Staatskanzlei vom Mittwoch hervorgeht. Demnach starben in Thüringens drittgrößter Stadt bisher 22 Menschen, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert waren, landesweit sind es 182. Die Zahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie steigt in Thüringen seit einiger Zeit nur noch leicht. Am Mittwoch wurden sieben neue Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 gemeldet. Die Gesamtzahl stieg damit auf 3283; schätzungsweise 3070 Betroffene sind wieder genesen.

Quelle: DPA