Corona-Neuinfektionen in Berlin nehmen weiter zu

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

18. Oktober 2020 - 17:21 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Berlin wächst nach wie vor. Am Sonntag wurden 302 weitere Fälle registriert. Das geht aus dem neuen Lagebericht der Gesundheitsverwaltung hervor. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle liegt nun bei 21.428. 16.104 (+210 im Vergleich zu Samstag) der Betroffenen gelten als genesen. 241 Menschen starben in Zusammenhang mit Covid-19 (+2).

Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wuchs den Angaben zufolge auf 86,9. Damit liegt Berlin weiter deutlich über dem kritischen Schwellenwert von 50. Heraus sticht weiter Neukölln mit 179,1 - bundesweit ein Hotspot. Auch in Mitte (133,8), Friedrichshain-Kreuzberg (113,3) und Tempelhof-Schöneberg (101,4) liegt der Wert über 100.

Der Anteil der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten beträgt 5,3 Prozent.

Quelle: DPA