RTL News>

Corona-Maßnahmen in Schulen: Jetzt müssen viele Lehrer sogar putzen

Corona-Hygienemaßnahmen

Umfrage: Viele Lehrer helfen beim Putzen in der Schule

ARCHIV - 08.03.2018, Bremen: Eine Lehrerin steht in einem Klassenraum an einer Tafel und schreibt. Die Thüringer Landesregierung will erstmals Mindestgrößen für Schulen festlegen und dafür das Schulgesetz ändern. (zu dpa «Universitäten bereit für Ver
Lehrerin an der Tafel
ass kde fux dna tba, dpa, Mohssen Assanimoghaddam

Corona-Hygienemaßnahmen müssen umgesetzt werden

Unterrichten, Pausenaufsicht, Putzen – ja genau, richtig gelesen: Viele Lehrer kümmern sich in den Schulen momentan auch darum, dass die Corona-Hygiene-Vorschriften in den Schulen umgesetzt werden. Gut ein Drittel der Lehrer gab laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) an, dass sie derzeit beim Putzen in der Schule mithelfen. Die Umfrage wurde Ende Mai durchgeführt.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Lehrer beklagen hohe Arbeitsbelastung

​Unabhängig davon sieht sich die Mehrheit der Lehrerinnen und Lehrer wegen der momentanen Mischung aus Präsenz- und Fernunterricht einer erhöhten Arbeitsbelastung ausgesetzt.

  • Jeder zweite Lehrer (52 Prozent) gab an, dass im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit Mehrarbeit durch einen höheren Organisationsaufwand entstanden sei, etwa durch das Verteilen und Versenden von Aufgaben oder durch Konferenzen.
  • Viele Lehrkräfte (42 Prozent) haben nach eigenen Angaben auch durch die parallele Betreuung von Lerngruppen zu Hause und in der Schule mehr zu tun.

Die größte pädagogische Herausforderung liegt nach Ansicht der Befragten darin, Lernunterschiede oder Lernrückstände bei Schülern auszugleichen, die während der Schulschließungen entstanden sind. Diese Unterschiede müssten durch individuelle Förderung geschlossen werden, forderte der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann.

Wie Eltern die Arbeit der Lehrer während der Corona-Krise bewerten, können Sie hier nachlesen.

Wie sinnvoll sind die Abstandsregeln in Schulen? Erst Mundschutz und Distanz, dann Bolzplatz
03:06 min
Erst Mundschutz und Distanz, dann Bolzplatz
Wie sinnvoll sind die Abstandsregeln in Schulen?

1 weitere Videos

Politik muss Lehrer und Schüler schützen

Würde die Rückkehr zum Normalbetrieb in den Schulen helfen, die Doppelbelastung zu verringern? „Wünschenswert ist natürlich möglichst viel Präsenzunterricht. Mit jeder Lockerung muss die Politik aber die Verantwortung für ein erhöhtes Infektionsrisiko für Lehrende und Lernende übernehmen,“ sagte Beckmann.

Es sei nicht vermittelbar, wenn an Schulen das Abstandsgebot falle, während sich gleichzeitig Abgeordnete in Landtagen mit Plexiglasscheiben schützen ließen.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Playlist: 30 Videos