RTL News>Verbrauchertests>

Corona-Lockerungen: Warum dürfen Läden unter 800 Quadratmetern wieder öffnen?

Corona-Lockerungen ab dem 20. April

Warum dürfen Läden unter 800 Quadratmetern wieder öffnen?

19.04.2020, Hessen, Frankfurt/Main: Mit den Worten «Ab Montag sind wir wieder für sie da» im Schaufenster kündigt ein Geschäft an der Berger Straße nach der Schließung wegen der Corona-Pandemie die Öffnung für den kommenden Montag an. Geschäfte mit w
Geschäfte mit einer Fläche von bis zu 800 Quadratmetern dürften wieder Umsatz erwarten.
fru jai, dpa, Frank Rumpenhorst

Quadratmeter-Zahl entstammt dem Baurecht

Einige Geschäfte in Deutschland können seit Montag wieder aufatmen. Läden mit einer Fläche bis zu 800 Quadratmetern haben die Genehmigung erhalten, trotz Kampf gegen Corona, wieder öffnen zu dürfen. Für viele Geschäftsinhaber ein wichtiger Schritt, droht bei längeren Schließungen womöglich die Pleite. Viele Unternehmer haben am Wochenende nochmal die Gelegenheit genutzt und sich auf die Wiedereröffnung vorbereitet. Einige Ladeninhaber, deren Geschäfte mehr als 800 Quadratmeter groß sind, müssen sich - je nach Bundesland - noch gedulden. Doch woher kommt die magische Zahl 800 eigentlich? Ein Blick ins Baurecht schafft Klarheit.

Definition von Sonderbauten

Ein Gesetz des öffentlichen Baurechts definiert die Kriterien von Sonderbauten. Demnach sind Sonderbauten Verkaufsstätten, die mehr als 800 Quadratmeter zur Verfügung haben. Allerdings muss hier zwischen geregelten und ungeregelten Sonderbauten unterschieden werden. Zu den geregelten Sonderbauten gehören z. B. Hochhäuser und Verkaufsstätten ab 2.000 m² Bruttofläche der Verkaufsräume und Ladenstraßen. Zu den ungeregelten Sonderbauten zählen eben jene Verkaufsstätten, deren Verkaufsräume und Ladenstraßen eine Grundfläche von insgesamt > 800 m² haben.

Nicht jeder Unternehmer freut sich über Lockerungen

Der Chef des Handelsverbands Deutschland Stefan Genth äußerte sich bereits letzte Woche zum Thema. Er hat für die 800-Quadratmeter-Linie kein Verständnis und bezeichnete sie im Gespräch mit RTL als willkürlich.

Für einige Händler gilt unabhängig von ihrer Verkaufsfläche eine Sonderregelung. Zum Beispiel für Autohäuser oder Buchläden. Aber auch in den verschiedenen Bundesländern gibt es Unterschiede : In Nordrhein-Westfalen dürfen zum Beispiel auch Babyfachmärkte und Möbelhäuser mit einer Fläche von über 800 Quadratmetern öffnen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

NEUE FOLGE: RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Wie besiegen wir Corona?"

Im zweiten Teil der RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" stellen wir die Frage : Wie besiegen wir Corona? Dafür gleichen die Autoren die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.