Keine Vorfreude auf der Insel

Mallorca lockert den Lockdown - aber für wen?

20200504 Mallorca during Corona Lock down PALMA DE MALLORCA, SPAIN - MAY 4 2020 : Red Rubber Duck in Paguera at - Mallor
© imago images/nicepix.world, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

11. Mai 2020 - 10:36 Uhr

Hoteliers und Gastronomen wenig optimistisch

Die in weiten Teilen des Corona-Hotspots Spanien bevorstehenden Lockerungen des Lockdowns haben auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln kaum Jubel ausgelöst. Zwar dürfen Hotels ab Montag erstmals seit zwei Monaten wieder öffnen und Restaurants und Bars im Außenbereich wieder Gäste bewirten. Doch das Wochenblatt "Mallorca Zeitung" orakelt: "So gut wie alle Häuser werden geschlossen bleiben."​

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Sicherheitsvorschriften "nicht ansatzweise klar"

03.05.2020, Spanien, Palma: Ältere Menschen spazieren am Strand El Arenal in Palma de Mallorca. Die strenge Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist in Spanien nach knapp sieben Wochen für Freizeitaktivitäten gelockert worden. Die Bürger
Nur wenige Menschen spazieren am Strand El Arenal in Palma de Mallorca.
© dpa, Clara Margais, htf

Es wird befürchtet, dass kaum Kunden kommen. "Warum sollen wir denn öffnen, wenn es keine Flüge gibt, mit denen unsere Gäste anreisen können?", zitiert das Blatt Christoph Gräwert, Direktor des 900-Betten-Hotels Samos in Magaluf. Zudem sei bisher "nicht ansatzweise klar, welche Sicherheitsvorschriften wir einhalten müssen".

Hoteliers warten auf Anweisungen

Auch die mallorquinische Hoteliersvereinigung FEHM ließ wissen, dass man auf genauere Anweisungen warte. Die Zentralregierung hatte zuvor mitgeteilt, dass am Montag neben den Balearen weitere zehn von insgesamt 17 "Autonomen Gemeinschaften" in die "Phase 1" des Deeskalationsplans eintreten dürfen, darunter das Baskenland und die Kanaren.

Andere Regionen müssen noch warten

May 8, 2020: A young woman runs with her dog in the early morning as Barcelona s beach re-opens for individual sport exercises during the first phase of a gradual way to the new normal rolling back a nearly seven weeks long nationwide strict lockdown
Junge Frau am Starnd von Barcelona.
© imago images/ZUMA Wire, Matthias Oesterle via www.imago-images.de, www.imago-images.de

In anderen Regionen, wie etwa Katalonien oder Valencia, sind Lockerungen nur in wenigen Gebieten erlaubt. Die katalanische Provinz Barcelona muss derweil ebenso wie Madrid vorerst in "Phase 0" verbleiben. Die kleinen, kaum von dem Virus betroffenen Kanaren-Inseln El Hierro, La Graciosa und La Gomera sowie die Baleareninsel Formentera sind bereits seit einigen Tagen in der "Phase 1".

In ganz Spanien gilt seit dem 15. März und noch mindestens bis zum 23. Mai der sogenannte Alarmzustand. Im Rahmen der dritthöchsten Notstandsstufe ist auch eine strikte Ausgehsperre in Kraft, die erst vor einer Woche etwas gelockert wurde.

Immerhin: Auf Mallorca ist das Wetter momentan stabiler als auf dem Festland

TVNOW-Doku: Stunde Null Teil 2 - Wettlauf mit dem Virus

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" vor zwei Wochen gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".