Epidemiologe im Interview

Corona-Langzeitschäden: So gefährlich ist das Virus auch nach der Genesung

22. Juli 2020 - 13:14 Uhr

Ein Drittel der Genesen sind nicht dauerhaft geheilt

Wer am Corona-Virus erkrankt und sich nach ein paar Wochen wieder fit fühlt, muss nicht wieder kerngesund sein. Denn Studien aus China belegen nun, dass bis zu einem Drittel der Genesenen mit verschiedenen Langzeitfolgen zu kämpfen hat. "Das betrifft verschiedene Organsysteme und das hängt gar nicht so sehr von der Schwere der Covid-19 Erkrankung ab, sondern eben auch davon, wo sich das Virus noch hinbewegt hat im Körper", erklärt Epidemiologe Timo Ulrichs im Interview mit RTL-Reporterin Doro Steitz. Welche Langzeitschäden das Virus genau anrichten kann, erfahren Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Das sind die aktuelle Corona-Zahlen für Deutschland

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Noch mehr spannende Interviews aus der Welt der Politik

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplayliste können Sie sich die Video-Interviews ansehen.