Corona-Krise in Deutschland

Wie geht es für uns in den kommenden Monaten weiter?

06. April 2020 - 22:15 Uhr

Video: Haben Sie Angst vor einer zweiten Infektionswelle, Herr Spahn?

Wir alle sehnen uns nach einer Lockerung der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen: wirtschaftlich und auch sozial. Österreich hat bereits angekündigt, Geschäfte, Friseure und Baumärkte Anfang Mai wieder zu öffnen. Schulen sollen dann Mitte des Monats hinzukommen. In Deutschland gelten die Maßnahmen bislang bis zum 19. April. Doch wie geht es nach diesem Stichtag in Deutschland weiter? Und was ist, wenn die Beschränkungen zu früh gelockert werden und die Zahlen der Corona-Infizierten anschließend wieder steigen? Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beantwortet diese Fragen in unserem Talk im Video.

+++ Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++​

Merkel zu einem Ende der Ausgangsbeschränkungen

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich am Montag in einem Pressestatement zu einem möglichen Ende der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen geäußert. Auf ein Datum festlegen wollte sie sich dabei noch nicht. Warum erklärt sie hier.

Aktuelle Fallzahlen der Corona-Infizierten nach Bundesland

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen

AUDIO NOW-Podcast: Tagebuch der Nation - Liebe Oma, lieber Opa

Über Zeiten wie diese werden Bücher geschrieben und Filme gedreht. Krise, Verwirrung, Angst, Hoffnung und Solidarität. Absurder Alltag. Fragezeichen, Meinungen. Keine Panik machen. Zuhause bleiben.

Der AUDIO NOW-Podcast "Tagebuch der Nation" soll dokumentieren, was wir in der Corona-Krise erleben. In Briefen schreiben wir uns, was uns durch den Kopf geht, wie unser Alltag ausschaut. Zum Anhören für die, die alleine sind. Und für uns, später, wenn wieder alles normaler ist.

NEUE FOLGE: RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Wie besiegen wir Corona?"

Im zweiten Teil der RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" stellen wir die Frage: Wie besiegen wir Corona? Dafür gleichen die Autoren die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.