Corona-Inzidenz in Thüringen wieder leicht gesunken

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

21. September 2021 - 11:36 Uhr

Erfurt (dpa/th) - Die Corona-Inzidenz ist in Thüringen wieder leicht gesunken. Am Dienstag lag die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 51,0 nach 57,3 am Montag, teilte das Robert Koch-Institut mit. Innerhalb eines Tages kamen 21 Fälle dazu. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag bei 68,5, den geringsten Wert hatte Mecklenburg-Vorpommern mit 30,1.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Freistaat nachweislich 133.378 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert; 4400 starben an oder mit einer Covid-19-Erkrankung.

© dpa-infocom, dpa:210921-99-297059/2

Quelle: DPA