Corona-Infos via Messenger-Dienst: Über 25 000 Abonnenten

Volker Bouffier (CDU), Ministerpräsident von Hessen spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Silas Stein/dpa
© deutsche presse agentur

06. April 2020 - 14:30 Uhr

Für aktuelle Informationen der hessischen Landesregierung zur Corona-Pandemie per Messenger-Dienst gibt es inzwischen mehr als 25.000 Abonnenten. Die Tendenz sei weiter steigend, teilte der stellvertretende Regierungssprecher Marco Kreuter am Montag in Wiesbaden mit. Die Landesregierung sendet die Infos über die Dienste "Telegram" und "Threema" aus. Mit diesen Handyprogrammen erhält man Mitteilungen direkt aufs Smartphone.

Erst am Wochenende hatte sich Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit mutmachenden, aber auch mahnenden Worten an die Menschen gewandt. "Der Alltag steht in der Corona-Krise Kopf und ich weiß, wie schwierig und belastend das für viele ist", schrieb er. "Wir müssen weiter durchhalten!" Das Ziel sei noch nicht in Sicht und es beginne nun ein Streckenabschnitt, "der uns vielleicht sogar noch mehr Kraft und Geduld als bisher abverlangt".

Quelle: DPA