Ansteckungsstudie aus dem chinesischen Guangzhou

Corona-Infektionsgefahr: Können Klimaanlagen das Virus verbreiten?

Infektionsgefahr Klimaanlage
© iStockphoto, iStock, bombermoon

27. April 2020 - 9:53 Uhr

Neun Menschen infizierten sich - obwohl sie weit auseinander saßen

Sind Klimaanlagen gefährliche Virenschleudern? Neue Forschungen aus China zeigen diesbezüglich einen erschreckenden Befund. Neun Menschen erkrankten nämlich an Covid-19, nachdem sie in einem fensterlosen Restaurant neben einer infizierten, aber symptomlosen Person gegessen hatten. Der Vorfall ereignete sich bereits im Januar in der Millionenstadt Guangzhou. Das sagt Hygiene-Experte Dr. Georg-Christian Zinn dazu!

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

"Infektionen über Klimaanlagen kennen wir"

Neun Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus im chinesischen Guangzhou beim Restaurantbesuch - und das, obwohl sie alle etliche Meter voneinander entfernt saßen. Ein Forscherteam vermutet nun, dass die Klimaanlage des Restaurants die Viruströpfchen der infizierten Person im Raum verteilt hat. Die Viren konnten so durch die Anlage eine größere Distanz als normal zurücklegen.

In einem Forschungsbericht in der Fachzeitschrift "Emerging Infectious Diseases" erläutern die Wissenschaftler dieses Ansteckungsgeschehen. Müssen wir uns auch in Deutschland Sorgen über dieses Phänomen machen? "Infektionen über Klimaanlagen kennen wir", berichtet uns Hygiene-Experte Dr. Georg-Christian Zinn. "Wir kennen zum Beispiel Legionellosen bei wassergetragenen Bakterien. Es gab einen Fall in den USA, da wurden Bakterien über eine Klimaanlage vernebelt und die haben dann auch Hotelbewohner krank gemacht und auch sterben lassen."

Klimaanlagen in Deutschland sind stark reguliert

Doch genau diese Fälle hätten zu enormen Verbesserungen der Anlagen geführt. Dementsprechend unterlägen die Klimaanlagen, die wir in Deutschland haben, wirklich sehr starken Regularien, einerseits was den Bau, andererseits was die Wartung betreffe, so der Hygieniker. "Eine normale Klimaanlage in einer Bank oder wie hier im Labor hat mindestens zwei Filterstufen", führt er aus. "Und wenn eine Klimaanlage nach den Regeln der Technik gebaut und gewartet wurde, besteht in Deutschland ganz sicher keine Gefahr." Auch wenn es auch hier keine 100 % Sicherheit gäbe, betont er: "Generell sind die Klimaanlagen in Deutschland sicher."

In Ventilatoren bitte nicht hineinhusten

Besonders in medizinischen Einrichtungen sei bei Ausbruch der Pandemie akribisch überprüft worden, ob es irgendwelche Gefährdungen gebe. "Ob diese Klimaanlage in China, die jetzt angeblich dieses Infektionsgeschehen verursacht hat, schlecht gewartet, fehlgeschaltet oder einfach ein furchtbar altes Modell war", könne er nicht sagen.

Und was ist mit Ventilatoren? "Bei Ventilatoren ist insofern Vorsicht geboten, dass man natürlich nicht in ihn hineinniesen und hineinhusten sollte", weil das Virus in diesem Fall natürlich in den ganzen Raum verteilt werden könne, sagt uns der Experte.

Video-Playlist: Alles, was Sie über das Coronavirus wissen müssen

NEUE FOLGE: RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Was lernen wir aus der Krise?"

Im dritten Teil der RTL.de-Serie "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus": Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen den Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?