Corona in Arztpraxis: Bislang nur negative Testergebnisse

Eine Helferin steckt einen Rachenabstrich in ein Röhrchen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Eine Helferin steckt einen Rachenabstrich in ein Röhrchen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

04. Mai 2021 - 18:30 Uhr

Schwerin (dpa/mv) - Die großangelegte Corona-Testung von Patienten einer Schweriner Arztpraxis hat bislang weiterhin keine positiven Ergebnisse gebracht. 126 vorliegende Tests seien allesamt negativ, teilte die Stadt am Dienstag mit. Bislang hätten sich 166 Menschen testen lassen. Weitere Ergebnisse sollen in den kommenden Tagen vorliegen. Zu 34 Patienten konnte den Angaben zufolge bislang kein Kontakt aufgenommen werden, weil entweder gar keine oder keine aktuelle Telefonnummer vorlag. Zu diesen Menschen nehme das Gesundheitsamt schriftlich Kontakt auf.

Die Landeshauptstadt hatte für alle Patienten und Besucher der chirurgischen Praxis, die sich im Zeitraum vom 21. bis zum 28. April länger als zehn Minuten dort aufgehalten haben, eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Anlass war ein positives Corona-Testergebnis am vergangenen Freitag bei einer Mitarbeiterin der Praxis, die laut Stadtverwaltung in ihrer ansteckungsfähigen Zeit vom 21. bis 28. April dort gearbeitet hat. Demnach sollen in diesem Zeitraum 237 Patienten die Praxis besucht haben, hinzu komme eine unbekannte Zahl von Begleitpersonen. Die Ergebnisse der zweiten Corona-Testung sollen Mitte Mai vorliegen.

© dpa-infocom, dpa:210504-99-466937/2

Quelle: DPA

Auch interessant