Sonne, Strand, Spritze

Spritz-Tour: Kuba will Urlauber mit Impfung anlocken

Cocktail und Impfung an einem Ort? Vielleicht bald auf Kuba möglich.
Cocktail und Impfung an einem Ort? Vielleicht bald auf Kuba möglich.
© iStockphoto, Maja Babic

24. Februar 2021 - 15:20 Uhr

Kuba lockt wortwörtlich mit Spritz-Tour

Meeresrauschen, der Duft von Sonnencreme, dazu ein Cocktail am Strand und eine Corona-Impfung. Äh, wie bitte? Ja, die Spritze gegen das Virus könnte tatsächlich bald zum Urlaub dazu gehören, zumindest auf Kuba. Der Urlaub auf der Karibikinsel könnte als wortwörtlich eine Spritztour werden.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Eigener Corona-Impfstoff steht in den Startlöchern

Die Produktion des Impfstoffs Soberana 02 läuft, bald sollen die Daten an die Weltgesundheitsorganisation gehen, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Wenn der Impfstoff durchkommt, sollen Touristen dann schon bald die Möglichkeit haben, sich während ihres Urlaubs impfen zu lassen, wenn sie es möchten. Auf Kuba kursiert sogar schon ein Werbespot mit der Aussage: "Strände, Mojitos, Karibik und Impfstoff – alles an einem Ort".

Corona-Impfung erst für Einheimische, dann für Touristen

Bevor Urlauber geimpft werden, sollen aber erst einmal die Einwohner mit Soberana 2 versorgt werden. Deswegen ist auch noch unklar, wann das Angebot für Touristen kommen soll. Aktuell spitzt sich die Lage auf Kuba zu. Erstmals seit Beginn der Pandemie sind die Infektionszahlen vierstellig. Bis Urlauber sich ganz normal von der kubanischen Sonne bräunen lassen können, wird es also noch etwas dauern. Aktuell gibt es strenge Einreisebestimmungen, negative PCR-Tests als Voraussetzung und Isolationspflicht nach Ankunft. Die Impfung bei Kuba-Rhythmen ist also noch Zukunftsmusik.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.