Biontech-Chef: „Wir werden in zwei Wochen schlauer sein"

Impfstoff-Hoffnung! Zulassung soll Mitte November beantragt werden

09.10.2020, Suche nach einem Corona-Impfstoff : Coronavirus Impfung, Symbolbild: Neuigkeiten über die Deutsche Pharmafi
© imago images/MiS, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

30. Oktober 2020 - 15:46 Uhr

Ugur Sahin: „Wir sind optimistisch"

Weltweit wird unter Hochdruck an einem potentiellen Impfstoff gegen das Corona-Virus geforscht. So auch bei dem Mainzer Pharma-Unternehmen "Biontech", das an der Wirksamkeitsstudie eines "nahezu perfekten" Impfstoffes arbeitet. Ergebnisse der Studie entscheiden darüber, ob wir dem lang ersehnten Gegenmittel bald einen Stück näher kommen. Ein Schritt, der in gar nicht allzu weiter Ferne liegt – so zumindest laut der optimistischen Prognose von "Biontech"-Chef Ugur Sahin. Der will bereits in zwei Wochen die Zulassung eines getesteten Impfstoffes beantragen, wie er im Interview mit dem Verlag VRM verrät.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Antrag auf Notfallgenehmigung bereits Mitte November möglich

Ugur Sahin, CEO von "Biontech", zeigt sich optimistisch.
Ugur Sahin, CEO von "Biontech", zeigt sich optimistisch.
© REUTERS, FABIAN BIMMER, FBI

"Wir werden in zwei Wochen schlauer sein", verrät der Firmengründer, der durch seine Arbeit in der Corona-Krise weltberühmt geworden ist. Anfang November rechnet er mit den ersten Wirksamkeitsdaten der Studie. Mit einem positiven Ergebnisse könne somit Mitte November ein Antrag auf Notfallgenehmigung bei der amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde (FDA) gestellt werden, 

Neue Doku auf TVNOW: "Corona - Die 2. Welle"

Wie konnte es zu den vielen Corona-Erkrankten und dann zum Teil-Lockdown kommen? Mit aufwändigen Experimenten ergründen wir das in der neuen Doku "Corona - Die 2. Welle" auf TVNOW.